Huchem-Stammeln - „Lopark” ist zahlungsunfähig

„Lopark” ist zahlungsunfähig

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Huchem-Stammeln. Der 1870 als Sägewerk gegründete Parkettbodenhersteller Anton Lorenz GmbH („Lopark”) mit Sitz im Gewerbegebiet Rurbenden hat Mittwoch in Aachen Insolvenzantrag gestellt.

35 Mitarbeiter bangen um ihren Arbeitsplatz. Grund der finanziellen Schieflage, die Geschäftsführer Wolfgang Wetzler nicht näher beziffern wollte, ist nach Unternehmensangaben die weltweite Wirtschaftskrise, die die Nachfrage nach hochwertigen Parkettböden einbrechen ließ.

Aufgrund der starken Exportorientierung sei der Umsatz 2009 derart massiv zurückgegangen, dass Kredite nicht mehr in vollem Umfang bedient werden konnten. Und weil die für 2010 erhoffte Besserung bisher nicht im erforderlichen Maße eingetreten sei, waren die Hausbanken nun nicht mehr bereit, die Laufzeit der Kredite zu verlängern. „Somit war der Weg zum Amtsgericht unvermeidbar”, teilte die Geschäftsführung mit. Bereits Ende September letzten Jahres musste das Sägewerk geschlossen. 23 Beschäftigte verloren ihren Arbeitsplatz.

Noch 2008 sorgte „Lopark” für Schlagzeilen, als man rund 95.000 Quadratmeter Parkett für das „Burdsch Califa” in Dubai lieferte, dem höchsten Gebäude der Welt. Anschlussaufträge seien vorhanden, krisenbedingt aber zurückgestellt worden, ist Wetzler zuversichtlich, die Firma fortführen zu können, sollte die Sanierung über ein Insolvenzplanverfahren gelingen. Dazu müssten die Gläubiger, allen voran die Banken, denen die wesentlichen Vermögenswerte sicherungsübereignet sind, und die Lieferanten auf einen Großteil ihrer Forderungen verzichten. Die Mitarbeiter erhalten drei Monate lang Insolvenzgeld.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert