„Löstije Dötzje“ aus Thum feiern ausgelassen

Von: kel
Letzte Aktualisierung:
14003965.jpg
Seit über 20 Jahren unterhält Bernadette Weiler die Thumer bei den Sitzungen der KG „Löstije Dätzje Thum“ mit ihren Vorträgen in der Arena. Foto: Axel Keldenich

Thum. Wenn die „Löstije Dötzje“ aus Thum ihr Jubiläum der 2x11 Jahre feiern, dann bebt die Thum-Arena. Gut 200 Besucher hatte die Kostümsitzung in den Saal gelockt und die Narren brauchten keine Anlaufzeit, um die Stimmung gleich auf Höchststufe zu bringen, als die „Dötzje“ zum Spiel des Musikvereins „Erika“ aus Drove einzogen.

Sie umjubelten das Dreigestirn mit Prinz Frank I. (Valentin), Bauer Uwe I. (Langen) und Jungfrau Mikaela I. (Mike Brückner). Präsident Rainer Eßer rief dann als Erste die Bambini zum Tanz auf die Bühne, gefolgt von der Jugendgarde und den Mariechen Nele Waldbröl und Tabea Carstens sowie der Juniorengarde.

In der Bütt trugen Wolfgang Schenz und Bernadette Weiler, die seit über 20 Jahren zum Thumer Karneval gehört, ihre Reden vor und kamen nicht ohne Zugaben weg. Auch als Sängerin war Bernadette Weiler an diesem Abend unterwegs, genauso wie die „Icebrecher“ Markus und Christian Weiler, Martin Stappen, Franz Hompesch und Wilfried Krug. Immer wieder Applaus gab es auch für die Nummer der „3Ms“, die große Garde, die KG Ladies, das Männerballett „Do met“ und den Schautanz „Zeitreise durch die Musik“.

Zum traditionellen Finale sang die gesamte Gesellschaft das eigene Karnevalslied „Komm mach doch met, in Thum es wedde Karneval“ und verabschiedete sich durch den „Jeckentunnel“ in die Zuschauermenge. Im Anschluss spielten „De ärm Schluppe“ zum Tanz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert