„Löstige Kings“: Viel Narretei "made in Merken"

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
9289243.jpg
Eng wurde es auf der Bühne bei Empfang des Dürener Prinzenpaares mit großem Gefolge. Foto: Hendrik Buch

Merken. Büttenrede und Gesang aus den eigenen Reihen können heute die wenigsten Karnevalsvereine aufweisen. Entsprechend stolz präsentierte der Präsident der 1. Merkener Karnevalsgesellschaft „Löstige Kings“, Mike Berties, am Samstag die „selbstgemachten“ Künstler.

Als Redner traten Maria Prümm und Tanja Lohrbach in die Bütt. Beide kamen mit ihren Witzen super beim Publikum in der Mehrzweckhalle an, ernteten jede Menge Lacher und frenetischen Beifall. Ähnlich begeistern konnte Sängerin Sonja Richter, ebenfalls eine eigene Kraft der KG.

Aber auch auf ihre zahlreichen Tänzer sind die Merkener Karnevalisten nicht weniger stolz. Angefangen bei Bambini-Mariechen Kimberly Staudt über die Schautanzgruppe der KG bis hin zu den drei Jugendmariechen Kathrin Mittel, Tabea Carstens und Maria Richter wurden alle Tänze mit reichlich Applaus von den Merkener Narren gefeiert.

Auch die Gäste überzeugten

Mit Freude empfingen die „Kings“ auch die Dürener Majestäten Marc I. und Claudia I. (Herpertz), die mit ihrem großen Gefolge die Bühne füllten. Ergänzt wurde das Programm durch engagierte Kräfte. Musikalisch heizte Sänger Thommy Walter den Jecken ebenso ein wie die „Bremsklötz“. Traditioneller wusste das Tambourcorps blau-weiß Pattern zu überzeugen.

Ein Highlight war auch der Auftritt der Garde der „Blauen Funken“ aus Zülpich. Zum Tanz begrüßte der Präsident einige Gäste in Düren. Die „Maarelfen“ aus Girbelsrath ließen die Bühne krachen, aus Kuchenheim war die Schautanzgruppe „Black Pearls“ zu Gast.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Sitzung“, strahlt Geschäftsführerin der „Löstige Kings“, Patricia Hermanns, „alles hat super geklappt.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert