Lions-Club-Entenrennen: Das Kinderheim gewinnt dreifach

Von: sj
Letzte Aktualisierung:
Durfte sich drei Mal freuen: R
Durfte sich drei Mal freuen: Raymund Schreinemacher vom Kinderheim St. Josef (Mitte) nahm von Lions-Präsident Rüdiger Seebald (links) den Preis für die schönste Ente entgegen, und Günther Hamacher vom Rotary-Club spendete der Einrichtung den Gewinn aus dem Einzel-Rennen. Auch Evivo-Freikarten wurden dem Heim Foto: Johnen

Düren. Das Rezept für einen Sieg ist kein Geheimnis mehr: „Das Rumpfdesign vom Americas-Cup mit Modellflieger-Lack aufpinseln”, verriet Raymund Schreinemacher, Leiter des Kinderheims St. Josef.

Die große Ente, die für das Kinderheim beim vierten Entenrennen des Lions-Clubs Düren-Rurstadt Anfang August ins Rennen ging, setzte sich gegen alle Konkurrenten durch - und schipperte selbstbewusst ins Ziel. Zu sehen ist dieser ganz besondere Wassersportler zusammen mit vielen anderen farbenprächtigen Rennteilnehmern noch bis zum 8. Oktober im Bürgerbüro.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung wurden auch die Preise an die Gewinner überreicht. Beim Sponsorenrennen dürfen sich die Kinder über Segway-Fahrten an der Rur freuen. Eine Tankstellenpächterin, die mit ihrer Sponsorenente zehn Evivo-Freikarten für Volleyballspiele gewonnen hatte, übertrug diesen Gewinn ebenfalls dem Kinderheim St. Josef.

Und Raymund Schreinemacher durfte sich auch ein drittes Mal für seine Schützlinge freuen: Der Rotary-Club Düren war beim Hauptrennen der Lions mit 64 kleinen Enten beteiligt, von denen eine als erste ins Ziel kam. Die Rotarier verzichtete auf den Gewinn - und Präsident Günther Hamacher überreichte stattdessen einem sichtlich erfreuten Raymund Schreinemacher eine Spende über 1000 Euro.

„Die Abrechnung des Rennens ist noch nicht ganz abgeschlossen, aber es werden über 30.000 Euro”, bilanzierte Lions-Präsident Rüdiger Seebald. Der Erlös des Jux-Rennens wird stets für soziale Projekte gespendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert