Lesung im „Komm“: Literatur, Saxophon und ein Dialog

Letzte Aktualisierung:
12810558.jpg
Maria Knissel liest aus ihrem Roman „Drei Worte auf einmal“.

Düren. Im Rahmen des 11. „Lila Salongesprächs“ liest Maria Knissel aus „Drei Worte auf einmal“. Die musikalische Lesung ist eine Kooperationsveranstaltung des Frauenbüros der Stadt Düren, des Frauenforums und des „Komm“.

Zwei Brüder müssen zueinander finden. Klaus, der ältere, ist schwer behindert. Chris, der jüngere, lebt für seine Musik. Auf der Grundlage einer wahren Begebenheit erzählt Maria Knissel die Geschichte zweier Brüder, die lernen, einander zuzuhören und sich gegenseitig zu bereichern.

Ihre Lesung gestaltet Maria Knissel gemeinsam mit dem Saxophonisten Stephan Völker. Er hat eigens für den Roman Solostücke komponiert, denn es ist seine Geschichte, die Maria Knissel literarisch aufgenommen hat. Im Anschluss an die Lesung laden die Autorin und der Musiker das Publikum zu einem außergewöhnlichen Dialog ein.

Stephan Völker, dessen Leben mit seinem behinderten Bruder den Roman in weiten Teilen inspiriert hat, kann authentisch von seinen Erfahrungen erzählen. Mit Maria Knissel können die Zuhörer über die literarische Umsetzung diskutieren. Eine inspirierende Auseinandersetzung über ein Thema mitten aus unserer Gesellschaft.

Die Lesung findet statt am Donnerstag, 15. September, um 19.30 Uhr im „Komm“, August-Klotz-Str. 21, in Düren. Karten kosten im Vorverkauf fünf, an der Abendkasse sechs Euro, inklusive einem kleinen Imbiss. Schüler zahlen drei Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert