„Lengeschdörpe Klompe“ proklamieren Prinzessin Andrea I.

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
11265359.jpg
Die neue Prinzessin der „Klompe“, Andrea I., wurde von ihrem Mann Karl-Heinz Sengersdorf proklamiert. Er ist Präsident der KG. Foto: Hendrik Buch

Lendersdorf. Persönlicher kann eine Vorstellung nicht sein: Mit Präsident Karl-Heinz Sengersdorf hielt auf der Proklamation der „Lengeschdörpe Klompe“ kein geringerer als ihr Ehemann die Laudatio auf die neue Prinzessin der KG, Andrea I. (Sengersdorf).

Seine Worte waren liebevoll, von einigen Frötzeleien über die Windener Herkunft seiner Gattin abgesehen. Danach hatte es Bürgermeister Paul Larue schwer, bei der Übergabe der närrischen Insignien passende Worte zu finden. So bot er seiner Angestellten, die neue Prinzessin arbeitet in einem städtischen Kindergarten, den Chefsessel im Rathaus an.

Eine Prinzessin stehe schließlich über dem Bürgermeister. Die Antwort von Andrea I. war schlagfertig: „Ist damit dann auch eine entsprechende Gehaltserhöhung verbunden?“, brachte sie Larue in Erklärungsnöte – Gelächter im Publikum.

Humor hat sie also, die neue Prinzessin der „Klompe“, die die KG in ihrer jecken Jubiläumssession von 6x11 Jahren anführen wird. Die Bühne verlassen durfte Larue im Übrigen nach der Proklamation nicht. Der Anlass zu bleiben, war aber erfreulich: Manuel Schindler, der erste Vorsitzende der „Klompe“, ernannte den Bürgermeister zum Ehrensenator der Jubiläumssession.

Schindler hatte als Prinz Manuel I. zu Anfang der Sitzung im Mittelpunkt gestanden. In einem emotionalen Amtsabschied hatte er die Prinzeninsignien abgegeben. Daneben erlebten die Narren, unter ihnen auch Ehrenpräsident Norbert Weber und der Vorsitzende des Regionalverbandes Heribert Kaptain, ein buntes Programm in der gut gefüllten Rurtalhalle.

Neben den eigenen Kräften wie den Garden, Schautänzen und dem Männerballet sorgten auch engagierte Kräfte wie die Micky Brühl Band für einen stimmungsvollen Abend. Die Proklamation war zeitgleich die Jubiläumssitzung der „Klompe“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert