Leichtathletik: Jasmin Gurski siegt überlegen über 800 Meter

Letzte Aktualisierung:
10907733.jpg
Beim Vergleichskampf der Leichtathletikkreise in Remscheid siegte Jasmin Gurski vom Dürener Turnverein über die 800 Meter in 2:23,55 Minuten. Foto: Archiv/Wolfgang Birkenstock
10900700.jpg

Düren. Das erfreulichste Ergebnis beim Kreisvergleichskampf am Sonntag in Remscheid war für den Leichtathletikkreis Düren die Tatsache, dass seit mehreren Jahren wieder in allen vier Klassen (männlich und weiblich U18, männlich und weiblich U16) komplette Mannschaften starteten.

Im Bergischen Land nahmen Wettkämpfer aus den Vereinen Birkesdorfer TV, Dürener TV 1847, LG Ameln/Linnich, TV Germania Obermaubach und TuS Schmidt den sportlichen Wettkampf auf.

Marion Schumacher (Jugendwartin) und Steffi Riester (Schülerwartin) hatten bei der Zusammenstellung der Mannschaften im Vorfeld gute Arbeit geleistet, und für die jungen Leichtathleten war der Wettkampf mit dem Nachwuchs aus dem Verbandsgebiet sicherlich ein Erlebnis. Zudem freuten sich viele zum Saisonende noch über persönliche Bestleistungen.

Auch mit den Mannschaftsergebnissen waren die Kreisverantwortlichen zufrieden. Am Besten präsentierte sich die weibliche Jugend U16 als Achte, die beiden U18-Mannschaften wurden jeweils Neunte und die männliche Jugend U16 Zehnte.

Aus Dürener Sicht zählt die 3000-Meter-Zeit von 9:57,74 Minuten des 15-jährigen Henrik Röhlich, der in der U18-Mannschaft eingesetzt worden war und sich hier erheblich verbesserte, zu den besten Leistungen. Lars Wiltschek steigerte sich im Weitsprung auf 6,25 Meter und belegte damit den sechsten Platz. Im Kugelstoßen lag er ebenso wie Till Freyschmidt im Diskuswurf auf Platz fünf. Jan Wiltschek schaffte im Speerwurf mit 43,35 Meter ebenfalls Hausrekord.

Bei den gleichaltrigen Mädchen waren die wieder genesene Eva Wirtz (100 Meter, 800 Meter, Kugelstoß, Staffel) und Arianna Severin (400 Meter, 100 Meter Hürden, Weitsprung/7. Platz mit Bestweite von 5,03 Meter, Staffel) mit vier Einsätzen besonders beschäftigt.

Die Jungen der U16 hatten ihre vielseitigsten Teilnehmer in Jonas Bodelier (300 Meter/persönliche Bestleistung mit 40,38 Sekunden, 80 Meter Hürden, Weitsprung, Staffel) und Tim Eberle (80 Meter Hürden/persönliche Bestleistung mit 12,39 Sekunden, Hochsprung, Speerwurf, Staffel), während Akash Prakash (Birkesdorfer TV) als Sechste im Kugelstoßen (11,51 Meter) und Achte im Diskuswurf (34,40 Meter/persönliche Bestleistung) am besten abschnitt. Die besten Platzierungen bei den Mädchen der U16 gelangen Jasmin Gurski, die bei ihrem 800-Meter-Sieg in

2:23,55 Minuten niemand gefährden konnte, Mara Schumacher (DTV) im 2000-Meter-Lauf (Vierte mit 7:13,29 Minuten), Helena Imdahl (BTV) im Kugelstoßen (Fünfte mit 9,97 Meter/persönliche Bestleistung) und Ann-Kathrin Roeb (Sechste im Speerwurf mit 30,66 Meter).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert