Leichtathleten ehren ihre besten Sportler

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
7356337.jpg
Die Geehrten auf dem Kreistag des Leichtathletik-Verbandes gemeinsam mit dem neu gewählten Vorstand. In der Mitte Dürens stellvertretender Bürgermeister Hubert Cremer. Foto: Buch

Düren. Der zunehmende Nachmittagsunterricht bereitet den Leichtathleten im Kreis Düren derzeit Kopfzerbrechen. Der Verband klagt über sinkende Mitgliederzahlen aufgrund zunehmender Abmeldungen von Jugendlichen, die keine Zeit mehr für die Leichtathletik finden.

„Dem Vereinssport schadet das neue Schulsystem immens“, sieht der Kreisvorsitzende Helmut Jansen schwarz. Ungeachtet dieser negativen Vorzeichen stellte sich der Verband auf seinem Kreistag am Samstagnachmittag neu auf. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden standen zuerst die Ehrungen auf der Tagesordnung. Die Übergabe der Urkunden übernahm der eigens angereiste Vorsitzende des Verbandes Nordrhein, Franz-Josef Probst.

Für den Kreisrekord von 2618 Punkten im Blockwettkampf Wurf der männlichen Jugend U16 zeichnete er Lars Wiltschek vom Dürener TV aus. Eva Wirtz vom TuS Schmidt hatte mit einer Zeit von 43,41 Sekunden über 300 Meter ebenfalls in dieser Altersklasse den Kreisrekord geknackt.

Bei den Damen U18 gelang Jana Kulessa vom TV Obermaubach mit 14,91 die Bestzeit über 100m Hürden. Marion Schumacher vom Dürener TV konnte gleich zwei Kreisrekorde im Bereich Senioren W40 aufstellen. Die 400m lief sie in 66,44 Sekunden, die 800 schaffte sie in 2:26,91 Minuten. Marion Miketta vom Birkesdorfer TV stellte nicht nur den Kreisrekord über 5000 Meter mit 24:04,36 Sekunden auf, sondern lief im Marathon mit 3:35,36 Stunden sogar europäische Bestzeit in der Altersklasse.

Neben den sportlichen Erfolgen ehrte der Verbandspräsident auch herausragendes ehrenamtliches Engagement. Für den Kreisvorsitzenden Helmut Jansen, Kampfrichterwartin Marlis Esser-Peter und Peter Decker hatte er die silberne Ehrennadel des Deutschen-Leichtathletik-Verbandes DLV im Gepäck. Sichtlich stolz nahmen die drei Ehrenamtler die Urkunden entgegen.

Ein neues Gesicht

Bei den Wahlen bewies der Kreistag Kontinuität. Neben dem Vorsitzenden und der Kampfrichterwartin wurden auch die Geschäftsführerin Eva-Maria Aberer, der Schulsportbeauftragte Fritz Kaiser, Laufwart Peter Boltersdorf sowie die Statistiker Barbara Imdahl und Kurt Baltus im Amt bestätigt.

Das einzig neue Gesicht im Vorstand ist Pressewart Willi Trocha, der die Aufgabe bisher kommissarisch übernommen hatte. Vakant bleibt die Position des Sportwartes. Zu Kassenprüfern wurden Max Reeder und Robert Engelmann ernannt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert