Lehren, Leben zu retten: Die Malteser suchen Leiter für Erste-Hilfe-Kurse

Letzte Aktualisierung:
Erste-Hilfe-Kurs
Als Ersthelfer sollte man die richtigen Maßnahmen ergreifen und durch schnelles Handeln Leben retten können. Symbolfoto: Peter Steffen dpa/lni/lsn

Düren. Wenn das Leben eines Menschen bedroht ist, sollte man als Ersthelfer die richtigen Maßnahmen ergreifen und durch schnelles Handeln Leben retten können. Die Malteser in Nordrhein-Westfalen bilden jährlich über 120.000 Menschen in Erster Hilfe aus.

Ein Problem ist allerdings, dass die Zahl derjenigen zurückgeht, die andere Menschen das Wissen vermitteln können. Daher suchen die Malteser Düren dringend Mitarbeiter, die die Möglichkeit haben ganztägig, meist von 9 bis 17 Uhr, einen Erste-Hilfe-Lehrgang eigenverantwortlich zu übernehmen.

Die Kurse finden entweder in der Dienststelle oder in Firmen und Schulen, je montags bis samstags, statt. Interessenten sollten Freude daran haben, anderen etwas beizubringen, sich für medizinische Themen interessieren und an ein bis zwei Tagen pro Woche Kurse geben können. Neben dem Vorteil, dass man im Notfall selbst bestens gewappnet ist, bieten die Malteser auch jährliche Fortbildungen.

Die Bezahlung erfolgt per Übungsleiterpauschale, maximal 2400 Euro pro Jahr. Die Kosten für die Qualifizierung und Einarbeitung übernimmt die Organisation. Die Lehrgänge werden auch als Bildungsurlaub anerkannt. Informationen zum Ausbildungsablauf sind erhältlich unter Telefon 02421/945020 oder per E-Mail an susanne.vonhoegen@malteser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert