Leckerbissen für Fans der harten Rhythmen

Letzte Aktualisierung:
8691679.jpg
Die 2009 gegründete Berliner Gruppe „The Outside“ ist beim Konzertabend in Schlich mit von der Partie. Sie spielt stark vom Progrock beeinflussten Thrash Metal.

Schlich. Die Organisation „Brotherhood of Metal“ (BoM) veranstaltet am Samstag, 25. Oktober, im Saal Behrendt in Schlich zum sechsten Mal einen kostenlosen Rockabend. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Anschließend findet eine Rock- und Metaldisco statt, bei der die Bands anwesend sind. Das Ende ist offen.

„BoM“ ist ein loser Zusammenschluss von Metalfans aus der Region, die ihre Leidenschaft gerne mit gleich Gesinnten teilen möchten und Konzerte von Fans für Fans organisieren. Für die Veranstaltung in Schlich wurden diesmal die Bands „Individualverformer“ aus Düren, „Timecode“ aus Chile, „The Outside“ aus Berlin und „The Gate“ aus Köln verpflichtet.

Den Anfang machen die Lokalmatadoren von „Individualverformer“ mit dem Gitarristen Dominik, Drummer Ben, Bassist Sebi, Markus am Synthesizer und Sänger Markus. Die Band besteht seit 19 Jahren und hat bisher zwei Alben eingespielt. Die Musiker spielen auch Lieder aus dem neuen geplanten Album. dvon gibt es auf jeden Fall zu hören.

Die Mitglieder von „Timecode“ sind zur Zeit mit ihren Freunden von „The Outside“ auf Tour. Die Band aus Santiago de Chile gibt es seit 1994. Sie spielt seit 2010 unverändert mit Drummer Danilo Estrella, Sänger Felipe V, den Gitarristen Celso Garcés und Ricardo Espinoza sowie Bassist Víctor Trujillo unverändert. 2012 erschien ihr zweites Album „Lapses“ mit kompromisslosem Death Thrash Metal. Die Band überzeugte auch internationale Kritiker.

Die 2009 gegründeten Berliner Gruppe „The Outside“ ist eine multinationale Truppe mit Musikern aus Chile, Israel und Deutschland. Sie spielen stark vom Progrock beeinflussten Thrash Metal, mit Gitarrist Sergio Klein, unterstützt von Bassist Ishay Sommer und Drummer Alberto Atalah, sowie der einzigartigen Stimme von Sänger Roland B. Marx. Die Musiker unternahmen mehrere Touren durch Europa, die USA und Chile. Ihr zweites Album steht kurz vor der Veröffentlichung.

Ein würdiger Headliner sind „The Gate“ aus Köln. Angeführt von der Metalegende, dem „Preacher“ Gerald Warnecke, der als einer der Gründerväter der deutschen Metalszene bezeichnet werden kann. Seit 2011 ist der „Preacher“ mit „The Gate“ wieder auf den Bühnen der Republik zu sehen. Drummer Peter „Unruh“ Michels und Bassist Tino Weber sind von Anfang an dabei. Sängerin ist Sandra Spira. Das Spektrum von „The Gate“ reicht vom klassischen Heavy und Speed Metal der 80er bis hin zu moderneren Einflüssen aus dem Thrash Metal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert