Lauter lyrische Delikatessen auf Schloss Burgau

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
kunstfoerder22_bu
Für sie gilt: „Die Lyrik lebt!” Und darum freuen sich Beate Krüger-Lenders und Gerhard Quitmann vom Kunstförderverein Kreis Düren auf die Lesung mit Nadja Küchenmeister auf Schloss Burgau. Foto: Hahn

Düren. Kaum ist die „Lange Nacht der Poesie” in Dürens kulturellem Zentrum, dem Haus der Stadt am Bahnhof, verrauscht, da rüsten die Veranstalter vom Kunstförderverein zu neuen, literarischen Taten. Das heißt in diesem Fall: zu einer Fortsetzung der Reihe „Der Lyrik eine Gasse”.

In deren Rahmen ist am Sonntag, 6. Februar, 11.30 Uhr, die Berliner Lyrikerin Nadja Küchenmeister auf Schloss Burgau zu Gast.

Gerhard Quitmann, pensionierter Bankier und Vorsitzender des auf Kreis-Ebene operierenden Vereins, schwärmt von der Autorin und ihren Werken in den höchsten Tönen: „Sie schreibt außerordentlich interessante, reizvolle Gedichte.” Bei der Lesung im Schloss stelle die Schriftstellerin Gedichte aus ihrem Debütband „Alle Lichter” und bisher unveröffentlichte Texte.

Kunstförderer Quitmann und seine Mitstreiterin Beate Krüger-Lenders sind aber noch aus anderen Gründen Küchenmeister-Fans: Die Art und Weise, wie die Dichterin sehr persönliche Sprachbilder in ihre Lyrik verwebt. „Die erstaunlich feine Wortmalerei, der wir in ihren Texten begegnen - die war es”, formulieren die beiden Vorstandsmitglieder die Faszinationskraft dieser Verse. Und überhaupt sehen sie sich vom ersten Buch der Berlinerin in ihrem ganz persönlichen Glaubensbekenntnis bestätigt: „Die Lyrik lebt.”

Karten für die Lesung von Nadja Küchenmeister am Sonntag, 6. Februar, 11.30 Uhr, auf Schloss Burgau in Düren-Niederau sind ab sofort zum Preis von zehn Euro (ermäßigt: fünf Euro) zu haben. Verkaufsstellen in der Kreisstadt sind die Druckerei Gerd Hamel (Markt 17) und die Tageskasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert