Landschaften versprühen Flair: Seniorinnen stellen in Bibliothek aus

Von: gkli
Letzte Aktualisierung:
11868512.jpg
Die Mitglieder des Maltreffs Düren-Ost eröffneten mit offiziellen Vertretern der Stadt ihre Ausstellung in der Stadtbücherei in Düren. Foto: gkli

Düren. Der Maltreff Düren-Ost stellt derzeit in der Stadtbibliothek in Düren aus. Eine derartige Ausstellung ist eine große Besonderheit, aber noch nichts komplett Außergewöhnliches. Was extrem selten sein dürfte: Die sieben Malerinnen weisen gemeinsam ein Alter von 532 Jahren auf.

Alexandra Oidtmann, Leiterin der Bücherei, Verena Schloemer als Kulturausschussvorsitzende der Stadt, Andrea Hilger als Mitglied des Kulturausschusses und Carmen Heller-Macherey als stellvertretende Bürgermeisterin begrüßten die Gäste.

Heller-Macherey gab zwar offen zu, nicht wirklich Ahnung von Malerei zu haben, aber schön von unschön durchaus unterscheiden zu können. Und was ihr Auge erblickte, das überraschte sie doch.

Die Landschaften etwa, die die Künstlerinnen zeigen, versprühen ein Flair. Gemalt wird ausschließlich in Öl, teilweise auf Leinwand, teilweise auf anderen Trägermaterialien. 28 Arbeiten zieren in den kommenden Wochen die Wände auf der ersten Etage der Einrichtung. Ilse Danneel (geboren 1931) ist von Haus aus Biologin. Doch auch die Malerei begleitete ihr Leben. Sie leitet seit 2009 den Maltreff Düren-Ost. Die Gruppe ist so aufeinander eingespielt und so rundum zufrieden, dass derzeit keine neuen Mitglieder mehr aufgenommen werden.

Weitere Ausstellerinnen sind Gertrud Hüttel (geboren 1928), Doris Offergeld (geboren 1950), Sigrid Rau (geboren 1935), Angela Stamm (geboren 1956), Doris Stamm (geboren 1937) und Magret Wirtz (geboren 1942.)

Die Ausstellung der Arbeiten des Maltreffs Düren-Ost, wohl einem der erfahrensten Zusammenschlüsse in Düren, können noch bis Mitte April in der Stadtbücherei Düren zu den gängigen Öffnungszeiten der Einrichtung betrachtet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert