Landrat plant Fußball-Eliteschule

Von: Jörg Abels
Letzte Aktualisierung:

Düren. Im Rahmen der Mitgliedschaft des Kreises Düren im Olympiastützpunkt Rheinland hat Landrat Wolfgang Spelthahn ein weiteres ehrgeiziges Projekt angestoßen.

Galt der Schwerpunkt der Mitgliedschaft bisher dem Volleyball mit Bundesligist Evivo Düren, rückt nun neben Tischtennis und Badminton auch Fußball in den Fokus, die mitgliederstärkste Sportart im Kreis Düren. „Wir planen die Einrichtung einer DFB-Exzellenzschule, die mit einem Bundesligisten aus der Region kooperieren soll”, erklärt Spelthahn, der damit ein weiteres Alleinstellungsmerkmal im Rahmen des Olympiastützpunkts schaffen will.

Erste viel versprechende Gespräche auch mit DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach haben bereits stattgefunden. Dabei ist die Einrichtung der Exzellenz- oder Eliteschule nicht an einen bestimmten Schultyp gebunden, betont der Landrat.

„Wichtig ist nur die Bereitschaft, mehr Fußball im Unterricht zu verankern und Talente zu fördern.” Den Titel selbst kann dabei zwar nur eine Einrichtung tragen, Kooperationen untereinander aber wären möglich.

Bestandteil des DFB-Konzepts ist die Zusammenarbeit der Schule mit einem Bundesligisten. Positive Signale aus Richtung der Aachener Alemannia hat Spelthahn bereits vernommen, betont aber, dass auch eine Kooperation mit den Erstligisten 1. FC Köln oder Borussia Mönchengladbach denkbar ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert