Merzenich - Lärmschutz an der A4: „Aktiv für Merzenich“ sieht Bedarf

Lärmschutz an der A4: „Aktiv für Merzenich“ sieht Bedarf

Von: ja
Letzte Aktualisierung:
A4 Düren Kerpen
Die neue sechsspurige neue A4-Trasse hinter Düren. Foto: Claudia Schweda

Merzenich. Weil sich die Beschwerden über starke Lärmbelastungen seit der Freigabe der A4-Anschlussstelle gehäuft hätten, fordert die Fraktion „Aktiv für Merzenich“ im Rat der Gemeinde, dass entlang der Autobahn 4 und der Landesstraße 264 Lärmschutzmaßnahmen getroffen werden.

Nach Ansicht der Fraktion sei Merzenich beim Lärmschutz vergessen worden und die Gemeinde habe sich bislang zu wenig gekümmert.

Die Fraktion hat eine Lärmkartierung beantragt und fordert, dass ein Aktionsplan mit konkreten Maßnahmen verabschiedet wird. Betroffen seien in erster Linie die Anwohner „Auf der Heide“, aber auch die im Bereich östlich der Straße „Weinberg“, erklärt Heinrich Roosen.

Auch für die Neu-Morschenicher müsse etwas getan werden. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen , solle sich die Gemeinde Merzenich einer bereits tagenden Arbeitsgruppe der Stadt Kerpen anschließen. „Lärm kostet Lebensqualität und schadet der Gesundheit. Deshalb müssen die Lärmbekämpfung in allen Ortschaften und der Schutz der Bürger ein vorrangiges Ziel der Gemeinde Merzenich sein“, fordert Heinrich Roosen.

Derweil sieht der Landesbetrieb Straßen.NRW auf Anfrage rechtlich keinen Handlungsbedarf. Die Grenzwerte würden derzeit eingehalten, die Situation vor Ort werde aber regelmäßig überprüft.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert