Kurse für Nachwuchs-DJs

Letzte Aktualisierung:
Dirk Boltersdorf, Wilfried Pal
Dirk Boltersdorf, Wilfried Pallenberg, Nils Jagdfeld und Jan Kappen (von links) freuen sich auf den Start der DJ Academy. Foto: Röber

Düren. Früher war es der offene Bereich der Drogenberatung, künftig sollen in den Räumen junge DJs ihr Handwerk lernen. Die DJ-Schule „ready2spin” öffnet in diesen Tagen ihre Pforten.

Die beiden nicht nur in Düren und der näheren Umgebung bekannten Discjockeys Nils Jagdfeld (DJ Neils) und Jan Kappen (DJ Jan) betreuen künftig DJ-Nachwuchs. Nils Jagdfeld hat einst selbst eine DJ-Schule in Köln besucht.

Dort seien zwar viele sehr gute DJs gewesen, gut erklären konnten diese ihr Handwerk jedoch nicht. Und genau das wollen die beiden DJs nun in der DJ-Schule „ready2spin” an der Veldener Straße, einen Hauseingang neben dem dem Partner der DJ-Schule, der Endart.

„DJ sein bedeutet viel mehr, als einfach nur hinter einem Mischpult zu stehen oder einen computer mit MP3-Dateien zu bedienen. Wir möchten die Leute an der Basis abholen und auf dem Weg hin zum professionellen DJ begleiten”, sagt DJ Jan.

Dabei sollen Techniken an den Plattenspielern genauso behandelt werden, wie die Geschichte der Musik, das Benutzen von Effekten und Selbstmarketing. Die Räume an der Veldener Straße wurden dafür umgebaut und mit Schallschutz versehen.

Die Schüler zahlen 60 Euro im Monat und werden dafür wöchentlich eine Stunde in Zweiergruppen unterrichtet. Es gibt verschiedene Kurse, auch Workshops an Schulen sind geplant.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert