Düren - Kurse der VHS: Optimal auf die Prüfungen vorbereitet sein

Kurse der VHS: Optimal auf die Prüfungen vorbereitet sein

Von: Gudrun Klinkhammer
Letzte Aktualisierung:
11504612.jpg
Erika Dichant ist Fachbereichsleiterin der VHS Rur-Eifel. Foto: Gudrun Klinkhammer

Düren. Die nächste Prüfung kommt bestimmt! Dieser Spruch gilt für jeden Schüler. Besonders spannend wird es, wenn Abschlussprüfungen wie das Abitur oder der Schulabschluss nach der Klasse 10 anstehen. Die Volkshochschule (VHS) Rur-Eifel bietet seit zwölf Jahren ein Programm an, das sich wachsender Nachfrage erfreut.

Nicht die Inhalte der einzelnen Fächer wie Mathematik, Deutsch, Englisch und Geschichte werden abgeklopft, stattdessen wird die Struktur des Lernens und die Bewältigung einer Klausur thematisiert. VHS-Fachbereichsleiterin Erika Dichant, die das Angebot mit dem früheren Leiter der VHS, Horst Bertram, aus der Taufe gehoben hat, ist selbst studierte Lehrerin und zudem studierte Psychologin. Sie weiß aus Erfahrung: „Die Schulen haben viel damit zu tun, die Inhalte der einzelnen Fächer zu vermitteln.“

Auch würden die sogenannten Operatoren vermittelt, doch seien die Schüler, bis auf die Einserkandidaten, eben in diesem Punkt meist noch sehr unsicher. Zu den Operatoren zählen Lernbausteine wie die Themenbeschreibung mit fachlichen Begriffen, einen Text komprimieren zu können, das, was erläutert wird, mit Beispielen zu untermauern und etwas zu bewerten mit einer eigenen Stellungnahme. Dichant: „Nach Gesprächen mit Lehrern und Schülern hatte ich das Gefühl, das Einüben des Schreibens einer Klausur kommt in der Schule deutlich zu kurz.“

Meist rufen zuerst die Mütter an, deren Kinder, vor allem die Jungs, vor dem Abitur oder dem Abschluss der Klasse zehn stehen. In der Regel melden sie sich ein halbes Jahr vor der Prüfung.

Corinna Hutmacher, 17 Jahre und aus Vlatten, absolvierte gerade einen Kurs in Düren. Die Schülerin des Zülpicher Frankengymnasiums ist begeistert. Hutmacher: „In jeder der zehn Übungsstunden erhielten wir die Kopie einer Klausur, die wir abgearbeitet und dann besprochen haben. Ich hatte viele ‚A-ha‘-Momente. Auch ist es gut, die Erklärungen noch mal von einem anderen Lehrer zu hören.“ Bei der Kopie handelte es sich um eine Klausur, wie sie in den vergangenen Jahren im zentralen Abitur tatsächlich gestellt wurde. In den Osterferien möchte Corinna Hutmacher ein weiteres Repetitorium besuchen.

Gestärkt und wesentlich sicherer als ohne diese Übungsstunden wird sie sich der Abiturprüfung stellen. Die Lehrer, die die entsprechenden Kurse an der VHS Rur-Eifel geben, arbeiten alle in der Oberstufe. Veranstaltungsorte der Kurse sind das VHS-Gebäude in Düren, Violengasse 2, das Haus der Stadt und das Rurtalgymnasium. Auch in Nideggen existiert ein Angebot, dort wird ein Kombikurs organisiert. Was sich Erika Dichant wünscht: „Es wäre schön, wenn es zwischen den Schulen und uns zu einer engeren Zusammenarbeit kommen würde, was die Prüfungsvorbereitungen der Schüler betrifft.“

30 Unterrichtsstunden kosten bei der VHS Rur-Eifel ab 88.50 Euro, maximal sechs bis acht Schüler können einen Kurs belegen. Beratung zu den Kursen gibt es bei Erika Dichant unter Telefon 02421/252579. Eine Anmeldung ist möglich im Geschäftszimmer der VHS unter Telefon 02421/252577.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert