Kurkonzert der „Zupfmusikfreunde Heimbach“

Letzte Aktualisierung:
12445818.jpg
Beim Kurkonzert der „Zupfmusikfreunde Heimbach“ gab es unter anderem die Opernmelodie „Ach, wie so trügerisch sind Weiberherzen“ von Giuseppe Verdi zu hören.

Heimbach. Gut besucht war das traditionelle Kurkonzert der „Zupfmusikfreunde Heimbach“ unter Leitung von Heinz Küppers. Unter dem Motto „Musik liegt in der Luft“ konnte die Vorsitzende Anne Bidmon im Heimbacher Kurpark durch ein buntes Programm führen, das eine Premiere bot.

Ursula Heuer begleitete das Orchester zu den Stücken „Yesterday“ und „Zusammenleben“ auf dem Cello. Und zum Schluss gab es eine besondere Überraschung: Die „Drei Charmeure“, Helmut Breuer, Dr. Mohamed Bidaoui und Dieter Kremer, sangen stellvertretend für die weltberühmten „Drei Tenöre“ die Opernmelodie „Ach, wie so trügerisch sind Weiberherzen“ von Giuseppe Verdi. Angelika Bidmon, Brigitte Gfeller und Anette Kreitz erwiderten ebenso musikalisch wie energisch, dass auch Männerherzen keineswegs immer treu sind. Der herzliche Applaus des Publikums war ihnen sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert