Gürzenich - Kultur im Schillingspark findet sehr viel Resonanz

Kultur im Schillingspark findet sehr viel Resonanz

Von: Gudrun Klinkhammer
Letzte Aktualisierung:
12283330.jpg
Premiere für den „Offenen Schillingspark“ statt. Eröffnet wurde der Reigen am Mittwochabend mit „Classics im Park“. Zudem sind Skulpturen des Holzschnitzers Bouchta Ouali zu sehen. Foto: gkli
12283334.jpg
Premiere für den „Offenen Schillingspark“ statt. Eröffnet wurde der Reigen am Mittwochabend mit „Classics im Park“. Zudem sind Skulpturen des Holzschnitzers Bouchta Ouali zu sehen. Foto: gkli
12283328.jpg
bu - Fotos: gkli Im Schillingspark in Gürzenich findet in diesen Tagen zum ersten Mal die Veranstaltung „Offener Schillingspark“ statt. Eröffnet wurde der Reigen am Mittwochabend mit „Classics im Park“. Verschiedene Formationen der Musikschule Düren spielten auf. Zudem sind derzeit Skulpturen des Holzschnitzers Bouchta Ouali zu sehen.

Gürzenich. Mitten in der Natur des Schillingsparks stehend, drang am Mittwochabend von allen Seiten Musik an die Ohren der Besucher, eine erfrischend neue und wunderschöne Erfahrung.

Zum ersten Mal lautet das Motto in diesen Tagen „Offener Schillingspark“. In einer der schönsten Parkanlagen der Region, die sich in privatem Besitz befindet und daher über das Jahr für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, können Interessierte derzeit diverse kulturelle Veranstaltungen besuchen und den Park als Spaziergänger genießen.

Der Erlös der Veranstaltungen wird einem guten Zweck zugeführt. Die Inhaberfamilien Weyer-Schüll und Bahlert kooperieren für dieses Projekt mit dem Lions-Hilfswerk Kreuzau-Rureifel, der Bürgerstiftung Düren und dem Runden Tisch für Toleranz und Menschlichkeit Düren. Die F. Victor Rolff-Stiftung ermöglicht die Ausführung zudem, weil sie einen großzügigen finanziellen Beitrag leistet.

Am Mittwochabend fand die erste Veranstaltung der fünftägigen Reihe statt, die den Titel „Classics im Park“ trug. Zahlreiche Formationen der Musikschule Düren fanden sich ein, um zunächst an unterschiedlichen Stellen im Gelände und unter freiem Himmel zu musizieren. Am so genannten „Hexenhaus“, gelegen am Steinweiher, trat ein Posaunenquartett auf, ebenso das Dürener Bläserquintett. Die Musiker spielten Kompositionen von Praetorius, Pezel und Susato, Händel, Dvorak und Smetana.

Auf der anderen Seite des Steinweihers, einem von vier großen Teichen, spielte ein Hornensemble eine kleine Jagdmusik, „La Bamba“, Peter Gunn und „Rock My Soul“. Das Querflötenensemble „Seitenwind“, ein Klarinettenquartett und das Rava-Saxofonquartett traten auf. Auf der Konzertwiese trat anschließend das Sinfonische Blasorchester (SBO) der Musikschule unter der Leitung von Renold Quade vor die Besucherreihen. Gut 100 Zuhörer verfolgten das hervorragende Spiel. Zum akustischen Angebot gesellte sich ein optisches Programm in Form von dezenter Beleuchtung. Auch stellt der Künstler und Objektschnitzer Bouchta Ouali, der in Kreuzau im Haus Welk zu Hause ist, Skulpturen im Park aus.

Der Donnerstag stand unter der Überschrift „Natur im Park“ ganz im Zeichen eben der Natur. Eine Hundeschule, ein Imker, die rollende Waldschule und viele weitere Anbieter lockten große und kleine Leute an. Patrick Bahlert, Sohn der Familie Weyer und Mitveranstalter, sagte gegen Abend: „Den Donnerstag besuchten rund 1150 zahlende Gäste, das war fantastisch.“

1400 Besucher, schätzte er, zählte der Park an diesem Tag in Gänze. Auch freuten er und seine Frau Kerstin Bahlert sich, dass das Wetter so ausgezeichnet mitspielte. Auf dem Programm stehen am Samstag noch „Kabarett im Park“ ab 19 Uhr und am Sonntag „Kultur im Park“ ab 12 Uhr. Restkarten gibt es an der Tageskasse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert