Kufferather Höfeturnier: Vom Bauernkurs bis zur Galoppstrecke

Von: mie
Letzte Aktualisierung:
15324748.jpg
Der Sprungwettbewerb zählt zu den zahlreichen Prüfungen beim Turnier der drei Kufferather Höfe Braun, Kuck und Thuir. Foto: Alina Miebach

Kufferath. Beim 7. Kufferather Höfeturnier – veranstaltet von den Pferdebetrieben Braun, Kuck und Thuir – gingen 90 Teilnehmer an den Start, die 150 Prüfungen in verschiedenen Themenbereichen absolvierten.

Im Bauernkurs stellten Reiter und Pferd ihr Zusammenspiel in Aktions- und Präzisionsaufgaben unter Beweis. Der bunte Parcours forderte Reiter und Pferde gleichermaßen und sorgte für viel Spaß bei den Teilnehmern sowie den Zuschauern. Es gab einen separaten Bauernkurs für die jüngeren Teilnehmer bis zwölf Jahre.

In der Bodenarbeit zeigen die Reiter, wie gut sie ihr Pferd vom Boden, das heißt an der Hand geführt, durch verschiedene Hindernisse dirigierten. Beim „Ribbon Race“ war Teamarbeit gefragt. Eine vorgegebene Strecke musste schnellstmöglich zu zweit absolviert werden. Dabei hielten die Reiter ein 50 Zentimeter langes Kreppband fest. Dieses durfte weder reißen noch losgelassen werden.

In der Dressur auf E-Niveau wurde die saubere und harmonische Arbeit mit dem Pferd bewertet. In der Kostümkür war Kreativität gefragt. Die Paare wählten ein Thema, ein Kostüm und Musik aus und erarbeiteten sich dazu eine passende Kür. Dies war auch für die Zuschauer ein besonderes Highlight.

Der große Publikumsmagnet war die Galoppstrecke durch das Maisfeld. Die Teilnehmer sollten an eine zuvor festgelegte Richtzeit so nah wie möglich heranreiten. Dabei sollte das Pferd die ganze Zeit auf einer vorgegebenen Route im Galopp geritten werden.

Das Publikum unterstützte die Teilnehmer hierbei mit Anfeuerungen tatkräftig. Im „Jump and Run“ waren Reiter und Läufer bei einem Staffelrennen gefragt. Das schnellste Team gewann. Im Springparcours auf Brauns Pferdewiese konnten Reiter und Pferd zeigen, wie gut sie über die Hindernisse kommen.

Die Gewinner sind:

Bauernkurs: Edith Siemes auf Gandhi.

Kinderbauernkurs: Lara Wegner auf Living Dream.

Bodenarbeit: Nicole Zerta mit Shamena.

Dressur: Sandy Lux auf Night Jumper.

Kostümkür: Kathrin Zimmer auf Monsieur Tonic und Rebekka Klook auf Madame Ginger (Thema Zirkus).

Galoppstrecke: Claudia Dohmen auf Mahee.

Springen: Thomas Finke auf Menuda.

Jump and Run: Eva Trümper auf Paula und Tobias Böhler.

Vielseitigkeit: Sandy Lux auf Night Jumper und Daniela Beutl auf Vanity.

Ribbon Race: Sara Schumacher-Wohlfeld auf Levis und Christina Ensmann auf Emmalon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert