Künstlerehepaar Weyn stellt im Lendersdorfer Hospiz aus

Von: mt
Letzte Aktualisierung:
weyn03_bu
Machen sich stark für ein kulturelles Leben im Hospiz des St. Augustinus Krankenhauses (v. links): Ursula Seeger, Petra Leister, das Künstlerehepaar Christina und Karel Weyn sowie Max Busch vom Komm-Zentrum. Foto: Tilk

Lendersdorf. „Bilder, die einladen, dass man über sie spricht” - treffender hätte Sozialarbeiterin Petra Leister die Bilder der neuen Ausstellung im Hospiz des St. Augustinus Krankenhaus in Lendersdorf nicht beschreiben können.

Mit ihren Ölmalereien auf Leinwand und Werken aus Papiermaché präsentiert das Künstlerehepaar Christina und Karel Weyn im Rahmen der Reihe „Hospiz und Kunst” Kuriositäten verschiedenster Art.

Zahlreich kamen Freunde und Besucher zur Ausstellungseröffnung und bewunderten zusammen mit den Gästen des Hospizes und ihren Angehörigen die unterschiedlichsten Motive. Von verschiedenen Fischen über Gesichter bis hin zum „waasländischen Nebelmonster” leuchteten die Werke in bunten Farben.

„Menschen wollen glücklich sein” - für das zentrale Thema der Ausstellung wählte Karel Weyn, leidenschaftlicher Maler seit seiner Jugend, Bilder, „die in dieses Konzept passen”. Die bunt bemalten Werke aus Papiermaché, an denen das Künstlerehepaar gemeinsam arbeitet, waren nur am Ausstellungstag zu betrachten.

„Menschen wollen glücklich sein”, griff Petra Leister, verantwortlich für die Organisation der Ausstellungen, die Botschaft der Werke auf und fügte hinzu „dies wollen sie auch in unserem Hospiz”. Für die Sozialarbeiterin des Hospizes ist es nach acht gelungenen Ausstellungen die letzte, die sie organisiert.

„Auf diesem Wege wollen wir die Türen des Hospizes als abgeschlossenen und eigentlich auch tabuisierten Raum öffnen. Besucher können sich mit der Thematik beschäftigen und so können auch die Gäste des Hospizes nicht nur am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilhaben, ich sehe in den Ausstellungen durchaus einen therapeutischen Ansatz”, erklärte sie die Intention der Reihe „Hospiz und Kunst”.

Die Ölbilder Karel Weyns können bis zum 29. Mai dienstags, donnerstags und samstags von 15 Uhr bis 17 Uhr im Hospiz des St. Augustinus Krankenhauses betrachtet werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert