Künstler Antonio Furlan hat mehr als eine Heimat

Von: de
Letzte Aktualisierung:
13230310.jpg
Antonio Furlan stellt bis zum 12. November seine Gemälde in der Stadtbücherei in Düren aus. Foto: Engels

Düren. „Der Mensch kann mehr als eine Heimat haben“, stellte der stellvertretende Dürener Bürgermeister Thomas Floßdorf (CDU) bei der Eröffnung der neuen Ausstellung in der Dürener Stadtbücherei fest. Der Künstler Antonio Furlan fühle sich hier in Deutschland und in Italien heimisch. Der 64-Jährige ist in Gorizia geboren und aufgewachsen. Seit 1971 lebt und arbeitet er in Deutschland. Sein Atelier hat er in der Gemeinde Hürtgenwald.

Schon in der Schulzeit begeisterte er sich für das Malen und Zeichnen. Furlan ist sehr vielseitig. Er zeichnet und malt mit Kohle, Graphit, Acryl, Aquarellfarbe und Buntstiften. Sein Themenspektrum ist breit: Porträts, Landschaften, Tiere, Abstraktionen und Stillleben.

Alexandra Oidtmann, Leiterin der Stadtbücherei, zeigte sich bei Vernissage erfreut, dass Furlan in der Stadtbibliothek ausstellt.

Zu sehen sind in der Stadtbücherei typische italienische Landschaften und Glanzlichter im Dürener Land wie Schloss Burgau, die Nideggener Burg und der alte Merkener Wasserturm. Viele Worte sind nicht die Sache des Künstlers. Der Betrachter solle einfach schauen und gegebenenfalls Fragen stellen, sagte Antonio Furlan. Viele Gäste der Vernissage machten von dem Angebot Gebrauch.

Die Ausstellung, die eine Reihe von Präsentationen im Kreis und darüber hinaus bis Gevenbroich, Düsseldorf und Simmerath fortsetzt, dauert bis zum 12. November. Sie kann während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei besucht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert