Kündigung per E-Mail: Wehrspitze tritt zurück

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Heimbach. Per E-Mail haben Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr in der Stadt Heimbach den Rücktritt von ihren Ämtern erklärt.

Stadtbrandmeister Hans-Georg Valder aus Blens, der Heimbacher Löschgruppenführer Josef Blumenthal, sein Stellvertreter Frank Meuter sowie der Atemschutzgerätewart und die Brandschutzbeauftragte haben ihre Posten niedergelegt.

Dies bestätigte Heimbachs Bürgermeister Peter Cremer auf Nachfrage unserer Zeitung. Gerüchte, zwischen Führungskräften aus Heimbacher Höhenörten und Dörfern aus dem Tal stimme die Chemie nicht, was sich auch auf die Zusammensetzungen der künftigen Wehrspitze auswirken könne, kommentierte der erste Bürger der Stadt nicht.

Peter Cremer kündigte an, dass er in Gesprächen mit den Betroffenen das Problem lösen wolle. Heute trifft sich der Bürgermeister mit dem Stellvertretenden Stadtbrandmeister Hans-Paul Kruppert aus Hergarten. Dann will er mit den Zurückgetretenen sprechen.

Der Bürgermeister betonte, dass die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in der Stadt nicht gefährdet sei. Die fünf Personen hätten betont, dass sie nur von ihren Posten zurückgetreten seien, nicht aber der Feuerwehr den Rücken gekehrt hätten. Im Fall des Falles, sagte Cremer, würden sie selbstverständlich zu einem Einsatz eilen.

Hans-Georg Valder war seit 2008 Stadtbrandmeister in Heimbach. Vor sechs Jahren löste er Hans-Peter Herkenrath, ebenfalls aus Blens, ab. Herkenrath, jetzt Kreisbrandmeister, war viele Jahre Stadtbrandmeister in Heimbach, unterlag dann aber in einer nichtöffentlichen Jahresdienstversammlung in einer Kampfabstimmung Valder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert