Kritisches Theaterstück thematisiert Probleme und Ängste Jugendlicher

Letzte Aktualisierung:
10547231.jpg
Jugendliche aus Düren halten nach dem ersten Erfolg von „Melli 17“ fest zusammen. Foto: Bernd Groten

Düren. Ende Juni war es endlich soweit: Die Mitwirkenden des Theaterstückes „Melli 17“ trafen sich, um gemeinsam das aufgenommene Stück auf DVD anzusehen. Es wurde viel gelacht und es wurden schöne Erinnerungen ausgetauscht.

Im Frühjahr 2014 hatten Roberto Böhnke vom Evangelischen Jugendheim Ost, der Künstler und Fotograf Vasily Konstantin, die Schülerinnen Evin Yakut, Milena Rey und Umida Baxtiyarova und die Mobile Jugendarbeiterin Sabine Kieven die Idee zu einem Theaterstück.

Kritisches Theaterstück

Das Thema „Jugendlich sein“ war schnell gefunden. Vasily Konstantin setzte die Idee um und schrieb ein kritisches Theaterstück, welches die Probleme, Ängste und Herausforderungen von Jugendlichen in unserer Gesellschaft beleuchtet und deutlich macht.

In nur wenigen Monaten wurden die 55 teilnehmenden Laienschauspieler von dem gebürtigen Dürener Konstantin als Regisseur in den Proben gefordert und darin unterstützt, ihre Rolle zu finden. Pädagogisch begleitet wurde das Ganze von Roberto Böhnke und Sabine Kieven. Besonders hervorzuheben ist das unterschiedliche Alter, die Nationalitäten und die soziale Herkunft der Protagonisten, die sich in dem Projekt fanden und viele Freundschaften schlossen.

Auch jetzt noch, nach der Aufführung treffen sich die Jugendlichen und verbringen Zeit miteinander, was zeigt, dass ein solches Projekt eine große positive Nachhaltigkeit besitzt.

Unterstützt wurde das Projekt zusätzlich von der Evangelischen Gemeinde Düren und der Tanzschule Dreschmann. Der Einsatz von Schauspiel, Tanz, Gesang und Foto‘s verstärkten die Eindringlichkeit des wichtigen Themas in moderner Form. Die Aufführung war ein voller Erfolg. Das Ensemble wurde vom Publikum mit großem Beifall belohnt und die Hauptdarstellerin Evin Yakut für ihre großartige Leistung mit Standing Ovations geehrt.

Erneute Aufführung

Nicht nur von den Darstellern, sondern auch von vielen Besuchern und Dürenern wurde eine erneute Aufführung gewünscht. Die 80 Mitwirkenden von „Melli 17“ freuen sich bekannt zu geben, dass es eine erneute Aufführung des Stückes am Samstag, 17. Oktober, ab 19.30 Uhr im Haus der Stadt in Düren geben wird. Einlass ist ab 19.15 Uhr. Der Kartenvorverkauf startet nach den Sommerferien an der Theaterkasse und im Bürgerbüro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert