Düren - Kritik an Kürzungen im Kulturressort

Kritik an Kürzungen im Kulturressort

Von: cl
Letzte Aktualisierung:

Düren. Kurz vor der Verabschiedung eines abgespeckten Dürener Haushaltes hat Dr. Gisela Hagenau als Vorsitzende des Arbeitskreises Kultur im Innenstadtforum Kritik an den geplanten Kürzungen im Kulturbereich geübt.

Es werde teilweise massiv in die Substanz der ohnehin schon ausgedünnten kulturellen Angebote der Stadt Düren eingegriffen, schreibt Hagenau in einem offenen Brief an die Ratsmitglieder.

Die Vorschläge seien alles andere als ausgewogen und angesichts der finanziellen Gesamtsituation ergäben sie keinen Sinn. Das kulturelle Angebot der Stadt erfülle neben dem Aspekt einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung einen Bildungsauftrag und motiviere zu breitem ehrenamtlichen Engagement.

Auch dies sollte bei der Entscheidungsfindung im Stadtrat berücksichtigt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert