Krieg, Terror und Klimawandel: Korfmacher liest aus erstem Buch

Letzte Aktualisierung:

Heimbach. Der 30. Januar bleibt das Datum einer grausamer Zeitenwende, die die Welt bis heute prägt. In Deutschland wählten die Bürger im Januar 1933 jene, die Hass auf alles Fremde, auf Menschen jüdischen Glaubens, auf Roma und politisch Andersdenkende zum Programm erhoben hatten.

Sie öffneten damit das Tor zum Holocaust, zum Krieg und zur Vertreibung – in Europa starben damals 50 Millionen Menschen.

Es ist keine leichte Kost, die Hans Korfmacher am Samstag, 30. Januar, ab 20 Uhr im Heimbacher Atelier „treppauf–treppab“ der Künstlerin Luise Kött-Gärtner zu Gehör bringen wird.

In seinem ersten Buch „Lebenskreise – Kampf oder Kooperation?“ untersucht er existenzielle Fragen aus vielen Perspektiven: Sowohl anhand der eigenen Familiengeschichte als auch aus psychologischer, philosophischer, naturwissenschaftlicher und anthropologischer Perspektive.

Korfmacher bewegt die zentrale Frage: Wie können Menschen in einer globalisierten Welt mit dem Terror, den Kriegen und der Bedrohung durch den Klimawandel überleben? Mit Kampf, Aufrüstung und Kriegen? Oder mit Empathie, Menschlichkeit und Nachdenken ohne viele Ängste?

Die Veranstalter versprechen eine Lesung der etwas anderen Art. Denn auch die Besucher sollen als aktive Teilnehmer mit zwei von Korfmacher angeleiteten Meditationen in den Abend einbezogen werden. Unterstützt wird er dabei von der Klangkünstlerin Ulrike Haseloh aus Zülpich.

Der Eintritt zu der Lesung ist frei. Alle Einnahmen aus dem Verkauf von Speisen und Getränken sowie Büchern werden zugunsten der „Heimbachhilfe“ gespendet, um Kindern aus Flüchtlingsfamilien in der Region zu helfen. So sollen nach Wunsch des Veranstalters im Laufe des Abends mindestens 500 Euro an Spenden aufgebracht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert