Kreuzauerin bei den Beachvolleyball-Europameisterschaften

Letzte Aktualisierung:
sport-ilkabild
Deutsche Meister sind sie und Erste der europäischen Rangliste, nun wollen sie auch Europameister werden: Ilka Semmler (links) und Katrin Holtwick.

Kreuzau. Knapp zweieinhalb Wochen nach ihrem Titelgewinn bei den Deutschen smart Beachvolleyball Meisterschaften am Timmendorfer Strand greift die Kreuzauerin Ilka Semmler mit ihrer Partnerin Katrin Holtwick noch einmal nach Medaillen.

In der russischen Stadt Sotschi beginnt am heutigen Mittwoch die Europameisterschaft der Beach-Volleyballer.

Dabei gehen die Deutschen Meisterinnen als europäische Ranglistenerste an den Start. Beide haben beste Aussichten auf einen Podiumsplatz, wenn sie annähernd ihre Form der letzten Wochen abrufen können.

Ilka Semmler und Katrin Holtwick haben in diesem Jahr neben der Deutschen Meisterschaft bei drei Starts auf der European Championship Tour bereits ein Turnier gewonnen und zwei Mal den zweiten Platz belegt.

In Berlin mussten sie sich zuletzt aufgrund einer Knieverletzung von Ilka Semmler kampflos mit Platz zwei zufrieden geben. „Sotchi ist für uns klar der dritte Höhepunkt in diesem Jahr. Nach der Enttäuschung bei der WM wollen wir an die guten Leistungen im Halbfinale und Finale der Deutschen Meisterschaften anknüpfen und zumindest das Halbfinale bei der EM erreichen”, so Ilka Semmler.

Erste der Rangliste

Und Katrin Holtwick fügt hinzu: „Als Ranglistenerste muss man natürlich ins Halbfinale wollen. Das ist klar; wobei einige andere europäische Teams derzeit auch in sehr guter Verfassung sind. Neben Sara Goller und Laura Ludwig und uns kommen noch sechs weitere Beach-Duos für den Titelgewinn in Frage. Für uns gilt, kühlen Kopf zu bewahren und von Spiel zu Spiel zu denken. Am Ende einer langen Saison wollen wir noch einmal voll angreifen und für Deutschland an der Schwarzmeerküste zusammen mit den anderen Teams den Spirit von der WM in Stavanger noch einmal entfachen”.

Die Chancen auf eine Medaille stehen nicht so schlecht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert