Kreisliga C: Erstes Spiel ist eine Wundertüte

Von: say
Letzte Aktualisierung:

Ellen. Zum Auftakt der Amateurfußballsaison trifft im „Spiel der Woche“ in der Kreisliga C, Gruppe 3 Viktoria Ellen auf den SV Merken. Wenn am heutigen Freitag ab 19.30 Uhr der Ball wieder rollt, stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, für die die Staffel C3 Neuland ist. „Wir haben versucht in der C5 zu bleiben, nehmen es aber so an wie es ist“, berichtet Frank Schmitz, Trainer der Ellener.

Nachdem Alemannia Pingsheim und der SV Kelz II in die Kreisliga B aufgestiegen sind, scheint nun für den FC Golzheim III in der C5 die Bahn frei zu sein.

Doch für Schmitz ist der Aufstieg sowieso zuerst einmal Zukunftsmusik: „Wir haben eine junge Mannschaft mit vielen A-Jugendlichen. Wir wollen in Zukunft aufsteigen, aber erst in zwei bis drei Jahren.“ Die Vorbereitung lief bei der jungen Formation zufriedenstellend. Verletzte Spieler kommen peu à peu zu-rück.

Gegner Merken sehen die Ellener als Aufstiegskandidaten an. „Wir haben einiges an Potenzial. Aber wir müssen auch viel arbeiten“, berichtet Roland Gajewski, der neue Coach beim Sportverein Merken.

Nach anderthalb Jahren Pause hatte der ehemalige Trainer von Alemannia Lendersdorf noch einmal Lust auf eine neue Aufgabe. Gajewski soll die Merkener nach einem durchschnittlichen Jahr in der C2 zurück in die Kreisliga B führen. Dabei unterstützen ihn einige Neuzugänge. „Wir haben eine ziemlich junge Mannschaft punktuell mit älteren Spielern verstärkt“, berichtet Gajewski.

Wenn er von „wir“ spricht, dann meint er auch Sohn Stefan, der nicht nur als Spieler sondern auch als Co-Trainer fungiert. Mit ihm vom GFC Düren 99 II, dem Aufsteiger in die Kreisliga A, kam David Leys nach Merken, der das Team als Kapitän anführt.

Für Trainer Gajewski ist neben Vorsatz, nach mögliochkeit immer zu gewinnen, aber eines besonders wichtig: „Die Kameradschaft ist das A und O!“

Für ihn zählen der SV Morschenich, der Hovener SV und Ellen zu den Hauptkonkurrenten. Auf was er sich heute gefasst machen muss, dass weiß der Trainer aber selber so ganz nicht: „Das erste Pflichtspiel ist eine Wundertüte.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert