Kreislaufschwäche löst Kettenreaktion aus: Fünf Autos beschädigt

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Schwindelgefühle einer 24 Jahren alten Autofahrerin sind am Montagmorgen Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen, bei dem insgesamt fünf Autos beschädigt wurden.

Vermutlich eine Kreislaufschwäche der 24-Jährigen löste gegen 6.15 Uhr eine Kettenreaktion aus, während die Frau in ihrem Wagen die Schillingstraße in Richtung Schevenhütte befuhr.

Sie verlor für kurze Zeit die Kontrolle über ihr Gefährt und touchierte zunächst das Fahrzeug eines 22 Jahre alten Mannes, wobei dessen linker Außenspiegel abgerissen wurde. Anschließend fuhr sie scheinbar ungebremst auf das Auto einer 47-Jährigen Frau auf. Das verursachte eine Kollision zweier weiterer Fahrzeuge, die ineinander geschoben wurden.

Die 24-Jährige wurde mit leichten Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zwei der demolierten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abtransportiert werden. Es entstanden Sachschäden von insgesamt etwa 14.000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert