Kreis und Stadt Düren unterstützen Verbraucherberatung mit 80.000 Euro

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
15078191.jpg
Verantwortliche von Kreis und Stadt Düren sowie der Verbraucherberatung mit dem unterschriebenen Vertrag. Foto: inla

Kreis Düren. Wer Fragen zu Handyverträgen, Energiekosten oder rund ums Internet hat, kann sich an die Verbraucherberatung wenden – auch in den nächsten fünf Jahren. So lange haben Kreis und Stadt Düren ihre finanzielle Unterstützung zugesagt, jeweils 40.000 Euro pro Jahr.

Das Land NRW steuert 80 000 Euro jährlich bei. Die Partner unterzeichneten jetzt den neuen Vertrag. „Das ist überaus erfreulich“, sagte Iris van Eik, Geschäftsführungsmitglied der Verbraucherberatung NRW.

Das Büro in der Dürener Wilhelmstraße 19 zählte 2016 knapp 4400 Beratungskontakte. Rund die Hälfte bezog sich auf die Themen „Telefon und Internet“, der Rest auf die Bereiche Energie, allgemeine Dienstleistungen und Konsumgüter. Die Nachfrage nach Beratung nehme angesichts einer komplexer werdenden Verbraucherwelt zu, sagte Hildegard Dapper, Geschäftsstellenleiterin in Düren.

Von der finanziellen Unterstützung werden 1,5 Stellen und die Infrastruktur vor Ort finanziert. Rechtsberatungen oder Beratungen in Geld, Immobilien- oder Altersvorsorgeangelegenheiten sind kostenpflichtig. Dürens Stadtkämmerer Thomas Hissel bezeichnete die Verbraucherberatung „als feste, notwendige Institution“.

Der Kämmerer des Kreises Düren, Dirk Hürtgen, lobte das engagierte Personal. Regionalleiterin Beate Fackeldey sagte, dass die Probleme der Verbraucher heute vielfach vielschichtig seien. Menschen mit Fragen zu Handyverträgen hätten zum Beispiel auch Beratungsbedarf beim Thema Energie. Die Verbraucherberatung in Düren gibt es seit 1980.

Das Büro ist montags von 9 bis 13, dienstags und donnerstags von 9 bis 13 und 14 bis 17.30 sowie freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert