Kreativ-Werkstatt für Blinde erhält 1000 Euro

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
14298685.jpg
Die Rollstuhl-Schaukel wurde dank St.-Anna-Schützen Berzbuir angeschafft. Foto: Schröder

Düren. Sehen, was aus der Spende wird: Die Übergabe einer erneuten Spende von 1000 Euro nutzte eine Abordnung der St.-Anna-Schützenbruderschaft Berzbuir, sich ausführlich über die Arbeit in der Kreativ-Werkstatt für mehrfach behinderte blinde Menschen des Rheinischen Blindenfürsorgevereins (RBV) an der Eberhard-Hoesch-Straße in Düren zu informieren.

Im vergangenen Jahr hatten die Schützen schon gespendet. Das Förderteam des RBV-Hauses schaffte damit unter anderem eine Rollstuhl-Schaukel an, die Rosi Brixius, Jürgen Waldeck und Thomas Heisinger als Therapiegerät vorstellten.

Die St.-Anna-Schützenbruderschaft widmet sich jährlich einem caritativen Zweck. Die Gelder sind Erträge aus der Karnevalsveranstaltung der Bruderschaft sowie Startgelder aus der Rheinischen Meisterschaft im Fingerhakeln und der Deutschen Meisterschaft im Weihnachtsbaumweitwurf.

Zum zweiten Mal in Folge wurde jetzt die Kreativ-Werkstatt der RBV-Frühförderstätte bedacht. Was mit der diesjährigen Spende passiert, erklärt Rosi Brixius: Ein Hochbeet soll angelegt werden, unter dem Rollstühle herfahren können. An dem Beet können blinde Menschen fühlen, wie sich selbst gezüchtetes Gemüse anfühlt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert