Kraftstoff aus zwei Lastkraftwagen gestohlen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Merzenich. Zwei Berufskraftfahrer sind möglicherweise mit einem gasförmigen Stoff betäubt worden, bevor ihre Tanks leer gepumpt wurden. Beide klagten am nächsten Morgen über starke Übelkeit und Kopfschmerzen.

Der 38-jähriger Sattelzug-Fahrer aus Belgien ist am frühen Freitag Morgen von der Polizei geweckt worden. Er hatte seelenruhig in seiner Kabine geschlafen und gar nicht mitbekommen, was die Beamten längst wussten: Ihm wurden 100 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank gestohlen.

Dem Wagen seines Kollegen wurden in derselben Nacht 180 Liter Diesel abgepumpt. Abgestellt waren die Fahrzeuge auf dem Autobahnparkplatz Golzheimer Bürge an der A4 zwischen den Anschlussstellen Düren und Buir. Der 55-jähriger Berufskraftfahrer aus Hopsten in Westfalen musste sich kurz nachdem er seine Ruhezeit beendet hatte übergeben.

Als er sich dennoch entschloss weiter zu fahren, bemerkte er nach wenigen Metern, dass sein Fahrzeugtank aus ihm unerklärlichen Gründen leer war und verständigte die Polizei. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon: 02421/949-6425 zu melden.


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert