Berzbuir - Kraft, Schnelligkeit und auch Ausdauer beim Fingerhakeln

Kraft, Schnelligkeit und auch Ausdauer beim Fingerhakeln

Von: kin
Letzte Aktualisierung:
11074639.jpg
Aus dem Spessart waren die Hakler aus Laufach angereist , um bei den „Internationalen Rheinischen Meisterschaften im Fingerhakeln“ in Berzbuir in ihrer eigenen Klasse an den Start zu gehen. Foto: Sandra Kinkel

Berzbuir. „Ziiiiiiiiiiiiieh!“ Das kleine Festzelt in Berzbuir platzt aus allen Nähten. Kein Wunder eigentlich, denn gerade finden hier die dritten „Internationalen Rheinischen Meisterschaften im Fingerhakeln“ statt.

Mit Beteiligung aus dem Freistaat Bayern. Die „Fingerhakler Laufach“ sind mit 15 Leuten aus dem Spessart in den beschaulichen Dürener Stadtteil gekommen. Und haben diesmal in ihrer eigenen Klasse gehakelt. „Ansonsten“, sagt Dietmar Hacky, Vorsitzender der St.-Anna-Schützen, „hätten die rheinischen Hakler keine Chance gehabt. Aber es geht ja hier bei uns um die rheinischen Meisterschaften.“

Ein Oktoberfest gibt es bei den Berzbuirer Schützen seit über zehn Jahren. Friedel Lövenich: „Für den Oktoberfest-Sonntag haben wir eine Bereicherung gesucht, und da sind wir dann aufs Fingerhakeln gekommen.“ „Das passt zum Thema Oktoberfest“, ergänzt Dietmar Hacky, „und vor allen Dingen gab es das im Rheinland bisher noch nicht.“

Einer, der extra aus Laufach zum Hakeln an die Rur gekommen ist, ist Simon Straub, 18 Jahre alt und von Beruf Heizungsbauer. „Für uns ist das eine riesige Gaudi, ins Rheinland zum Fingerhakeln zu kommen. Aber das Hakeln ist eine wirklich ernstzunehmende Sportart.“ Zweimal pro Woche wird in Laufach trainiert. Simon Straub: „Wir ziehen Gewichte mit unseren Fingern, aber wir machen auch Klimmzüge und Liegestütze.“

Kraft allein, betont der junge Mann aus Bayern, reiche bei einem guten Hakler nicht aus. „Man braucht auch Schnelligkeit und Ausdauer. Und man muss auch schon mal die Zähne zusammenbeißen können. Im schlimmsten Fall verabschiedet sich nämlich die Haut am Finger. Und das tut ziemlich weh.“

Rund 30 Hakler haben am Sonntag ihr Können in Berzbuir unter Beweis gestellt, für Dietmar Hacky und die St.-Anna-Schützen war die Veranstaltung ein „riesiger Erfolg“.

Und hier die Ergebnisse: In der Gästeklasse der Hakler aus Laufach hat Peter Fleckenstein vor Alex Steglich und Peter Berberisch gewonnen. Sieger der Rheinischen Meisterschaften ist Friedel Lövenich vor Leo Schleicher und Detlef Decker.

Die Damenklasse entschied der weibliche Teil der Familie Schleicher für sich. Marita Schleicher und ihre Schwester Anne landeten auf den Plätzen eins und drei, Mutter Christa wurde Zweite. In der Schülerklasse belegt Simon Utecht den ersten Platz vor Maik Briem und Tom Bölke.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert