Langerwehe - Konzessionsabgabe gezahlt

Konzessionsabgabe gezahlt

Von: nh
Letzte Aktualisierung:

Langerwehe. Exakt 103.916,55 Euro Gewinn hat der Wasserleitungszweckverband (WZV) Langerwehe im Wirtschaftsjahr 2007 gemacht.

Aufgrund dessen und weil der Verband mit einem Gesamt-Eigenkapital von etwa 2,14 Millionen Euro „flüssig” ist, beschloss die Verbandsversammlung einstimmig, den Mitgliedskommunen Langerwehe, Düren und Inden 30.000 Euro davon (minus Kapitalertragssteuer und „Soli”) auszuzahlen.

Entsprechend dem prozentualen Anteil aus dem Wasserverkauf erhalten Langerwehe 12.086 Euro an Konzessionsabgabe, Düren 3628 sowie Inden 1626 Euro. Der Restbetrag aus dem Jahresgewinn in Höhe von 73.916,55 Euro wird auf Beschluss der Versammlung der Rücklage zugeführt.

Auch 2007 sah der Wasserleitungszweckverband eine seiner Hauptaufgaben darin, das Rohrnetz zu erneuern beziehungsweise zu erweitern. Erneuert wurden 485 m - vor allem im Hirkenweg, wo es immer wieder Rohrbrüche gab.

Neu verlegt sind Leitungen im Bereich des neuen Feuerwehrgerätehauses an der Schönthaler Straße, an der Goltsteinkuppe als Verbindung zum Indemann sowie am Festplatz in Langerwehe-Pier - zusammen 520 m. Insgesamt war das Rohrnetz Ende des Jahres 113,74 Kilometer lang; mit den 73 neuen wurden insgesamt 5582 Hausanschlüsse gezählt.

Die Wasserförderung aus den drei Brunnen verlief ohne nennenswerte Störungen und sank von 892.710 Kubikmeter im Jahre 2006 auf 871.590 - und dies, obwohl die Kundenzahl aufgrund der Erschließung des Umsiedlungsstandortes Pier leicht kletterte; die Witterungsverhältnisse im Sommer waren wohl „schuld”. Verkauft wurden davon 755417 Kubikmeter. Der Wasserverlust betrug unverändert 13,4 Prozent.

Die Zahl der Bediensteten blieb mit 16, darunter zwei Auszubildende, konstant.

Büroleiter Heinrich Schumacher: „Die vorhandenen technischen Anlagen reichen aus für eine Steigerung der Wasserabgabemenge und könnten nach Aufschließung von Baugebieten entsprechend erweitert werden.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert