Düren - „Konzeption Landschaft“: Ausstellung einer sozialen Skulptur

„Konzeption Landschaft“: Ausstellung einer sozialen Skulptur

Letzte Aktualisierung:

Düren. Im Rahmen der Ausstellungskooperation „Konzeption Landschaft“, in welchem die Hoesch-Sculpture-Space und die Hoesch-Kreativ-Plattform auf dem Gelände der Landesgartenschau NRW Zülpich entstanden sind, präsentieren das Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren das Projekt „Der Weg der Roten Couch“ – eine soziale Skulptur von Horst Wackerbarth.

Am morgigen Freitag, 11. Juli, lädt der Fotokünstler die Dürener Öffentlichkeit von 13 bis 16 Uhr ein, in urbaner Atmosphäre des Hoeschplatz auf der Roten Couch Platz zunehmen. Am Samstag, 12. Juli, 12 Uhr, steht die Couch dann in der Natur auf der Hoesch-Sculpture-Space und auf dem Marktplatz in Zülpich.

Seit Ende der 1970er-Jahre bereist der Künstler mit einem kleinen Produktionsteam und der Roten Couch verschiedene Kontinente und Länder der Welt. Menschen aller Nationen und Ethnie hat Horst Wackerbarth in den vergangenen 25 Jahren portraitiert und gefilmt. Neben der Öffentlichkeit, Kinder- und Jugendgruppen finden sich auch prominente Portraits wie beispielsweise die von Sir Peter Ustinov, Michail Gorbatschow und Angela Merkel in seiner „Galerie der Menschheit“.

Horst Wackerbarth präsentiert die fotografischen Ergebnisse seiner Arbeit in Form von Büchern, Foto- und Videoausstellungen. Im Sinne des Konzepts der „sozialen Plastik“ liegt der Hauptakzent seiner Kunstaktionen im Moment des Prozessualen. Dabei werden die Protagonisten aufgefordert, zu grundlegenden Fragen, wie Politik, Glaube, ihrer eigenen Herkunft oder persönlichen Lebensumständen Auskunft zu geben. Hierdurch entsteht eine sich ständig weiterentwickelnde Dokumentation gegenwärtiger, globaler Fragestellungen und persönlicher Ereignisse.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert