Kontrolle verloren: Senior erschreckt sich vor Motorradfahrern

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Hürtgenwald. Am Samstagmittag hat ein 75 Jahre alter Autofahrer auf der abschüssigen und kurvenreichen Bundesstraße 399 die Kontrolle über seinen Wagen verloren, als hinter ihm Motorradfahrer auftauchten.

Gegen 12.30 Uhr hatte der Senior aus Kreuzau die B399 von Großhau in Fahrtrichtung Gey befahren. Dabei geriet er vor den Augen einer ihm nachfolgenden Motorradfahrergruppe zunächst nach links auf den unbefestigten Grünstreifen neben der Fahrbahn.

Als er wieder auf die Straße zurück lenkte und dabei offenbar das Lenkrad verriss, geriet er letztlich nach rechts von der Bundesstraße ab. Der Wagen schleuderte in den abschüssigen Grünstreifen und prallte frontal in einen Erdwall. Aufgrund der Schräglage konnte der Senior sich nicht selbständig befreien. Die Feuerwehr rettete den Mann aus dem Auto.

Glücklicherweise wurde er nicht schwer verletzt. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er später das Krankenhaus wieder verlassen. Sein nicht mehr fahrbereites Auto mit etwa 3000 Euro Sachschaden wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.

Wie der Autofahrer den aufnehmenden Beamten mitteilte, hatte er sich wegen der hinter ihm auftauchenden Motorradfahrer erschreckt und daraufhin das Lenkrad verrissen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 399 gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (11)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert