Kontrolle über das Fahrzeug verloren

Letzte Aktualisierung:

Düren. Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag auf der Landstraße zwischen Echtz und Geich sind zwei schwer verletzte Fahrzeugführer mit Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden.

Eine 17-jährige Beifahrerin kam mit einer ambulanten medizinischen Versorgung davon. Ein 18 Jahre alter Mann aus Langerwehe befuhr gegen 13.25 Uhr mit seinem Pkw die L 13 von Echtz in Fahrtrichtung Geich. Hinter einem Kurvenbereich verlor nach eigenen Angaben die Kontrolle über das Auto, da das Heck ausbrach.

Beim Gegenlenken geriet er mit dem Fahrzeug auf den Grünstreifen und nach einer weiteren Lenkkorrektur stellte sich der Wagen quer zur Fahrbahn und stieß dort gegen ein entgegenkommendes Krad, das von einem 46-jährigen Mann, ebenfalls aus Langerwehe gesteuert wurde. Dieser hatte noch versucht, dem schleudernden Wagen auszuweichen.

Beim Aufprall wurde der Kradfahrer nach hinten gerissen und kam mit dem Zweirad im Feld neben der Fahrbahn zum Stillstand. Dabei zog er sich Schürfwunden zu. Der junge Autofahrer erlitt Prellungen und eine Unterarmfraktur. Seine Mitfahrerin klagte über Rückenschmerzen.

Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstanden geschätzte Schäden von mehr als 6000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert