Düren - Königlicher Besuch im Rathaus: Bürgermeister dankt Sternsingern

Königlicher Besuch im Rathaus: Bürgermeister dankt Sternsingern

Letzte Aktualisierung:
11562233.jpg
Eine Abordnung der Sternsinger aus den Dürener Pfarreien brachte den Segen ins Rathaus.

Düren. Bürgermeister Paul Larue (CDU) empfing hohen Besuch: Festlich gekleidete Könige und Königinnen und sogar ein kleines Kamel waren dabei, allerdings aus Stoff.

Wie jedes Jahr kam eine Abordnung der zahlreichen Sternsinger aus den Dürener Pfarreien, die zum Jahresbeginn die Häuser segnen und für einen guten Zweck sammeln, auch ins Rathaus, um den Segen an eine der Türen zu schreiben.

„Es ist gut, wenn dem Rathaus und den Menschen, die hier ein und ausgehen, Segen zugesprochen wird“, sagte der Bürgermeister und dankte den Sternsingern und ihren Begleitern für ihren Einsatz, für den sie jedes Jahr viele Kilometer durch die Stadt Düren zurücklegen.

Diesmal wird unter dem Motto „Respekt“ für Kinder in Bolivien gesammelt. Paul Larue erzählte den Sternsingern vom Engagement in der Kirchengemeinde St. Anna, wo schon seit vielen Jahren ein Kinderheim in Bolivien unterstützt wird.

„Respekt zu haben vor Menschen, das brauchen wir heute besonders, wo so viele unterschiedliche Menschen zusammen leben“, meinte der Bürgermeister. „Dass es da friedlich bleibt, das funktioniert nur, wenn alle Achtung voreinander haben.“ Eine Königin las anschließend den Segensspruch vor, in dem es unter anderem heißt: „Verbanne Zank und Streit!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert