König Dirk Steffens aus der „Kleinerde“ hält Hof

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
10891097.jpg
Hahnenkönig: Dirk Steffens und Ehefrau Marlies (im Hintergrund) wurden vom Vorsitzenden Günter Kirschbaum (hinten rechts) geehrt. Auch Kinderkönigin Lara Hombach sowie die Adjutanten Niklas Steffens (links) und Dirk Leisten feierten mit. Foto: Fred Schröder

Kreuzau. Ein kleines Schild kündigte in der schmucken Straße im Kreuzauer Westen an: Dort wohnt der neue Hahnenkönig der Kirmesgesellschaft. Dessen Haus wurde kurzzeitig zur „Pilgerstätte“. Denn wenn in Kreuzau Kirmes gefeiert wird, dann ganz groß.

Vier Musikzüge, der alte König mit Gefolge und die Kirmesgesellschaft, einer der größten Vereine im Ort, zogen auf, um Hahnenkönig Dirk Steffens und seiner Ehefrau Marlies zu gratulieren.

„Das ist mein schönstes Geburtstagsgeschenk“, sagte Dirk Steffens strahlend. Der Speditionskaufmann hat kürzlich sein 50. Lebensjahr vollendet. Mit dem 37. Schlag machte er dem künstlichen „Hahn“ den Garaus. Schnell mussten Sohn Niklas und Dirk Leisten als Adjutanten den Königsball organisieren.

Wie es der Tradition entspricht krönte Günter Kirschbaum, der Vorsitzende der Kirmesgesellschaft, den neuen König und dessen Ehefrau Marlies in deren Wohnzimmer und dankte dem scheidenden König Werner Friedrichs und dessen Ehefrau Karin. Dann setzte sich der große Zug in Richtung Festhalle in Bewegung, wo mit dem Königsball die Kreuzauer Kirmes endete. Mit dabei auch Lara Hombach (10); die Kinderkönigin verfolgte das Geschehen mit großen Augen.

Im Rahmen der Kirmes ehrte die Kirmesgesellschaft eine große Zahl von Jubilaren. Seit 25 Jahren gehören der Kirmesgesellschaft an Elisabeth und Klaus Biergans, Werner Eismar, Udo Emons, Manfred Engels, Friedrich Fuß, Dittmar Gerwien, Dieter Haas, Markus Pauli und Manfred Pütz.

Seit 40 Jahren Mitglied sind Herbert Esser, Max Harzendorf, Kurt Kappes, Günter Kirschbaum, Josef Kommer, Willi Küpper, Werner Meuter, Johann Nolden, Heinz Schäfer, Walter Schmülgen und Wolfgang Schulten. Auf ein halbes Jahrhundert Mitgliedschaft können zurück blicken Hans Arnold, Matthias Dohmen, Walter Goffart, Heinz Graßmann und Ewald Ramacher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert