Kölnstraße: Bänke, Tische, Abfalleimer

Von: inla
Letzte Aktualisierung:
12978278.jpg
So sehen die neue Tische und Bänke für die Kölnstraße aus. Der Verkehrs- und Bauausschuss nahm sie in Augenschein. Foto: inla

Düren. Ortstermin, Kölnstraße in Düren, der Verkehrs- und Bauausschuss informiert sich über die weitere Entwicklung in diesem Abschnitt der Fußgängerzone. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, hohe Temperaturen. Eigentlich gute Bedingungen, gleich das auszuprobieren, was den Politikern präsentiert wird.

Als da wären: neue Bänke, Tische und Abfallbehälter, die im Rahmen der Sanierung aufgestellt werden sollen. Da die Beispielmöbel für einiges Aufsehen sorgen, bleiben hin und wieder Passanten stehen, um zu schauen, was Tiefbauamtsleiter Heiner Wingels und Baudezernent Paul Zündorf zu berichten haben. Dass es etwa sechs Bänke auf der neuen Kölnstraße geben werde, ist längst beschlossene Sache.

Es ging darum, welche Art von Möbel installiert werden soll. Der Bau- und Verkehrsausschuss folgte nach dem Ortstermin der Verwaltung und empfahl dem Rat, die vorgeschlagenen Bänke, Tische, darunter auch Stehtische, sowie Abfallbehälter anzuschaffen. Rechts und links der Kölnstraße werden Rotahornbäume gepflanzt, die weder die Fußgängerzone im Übermaß verschmutzen noch die Geschäfte beeinträchtigen sollen.

Vorgestellt wurden auch konkretere Pläne für den Kölntorplatz an der Ecke Kölnstraße/Schützenstraße. Da das Areal etwas höher liegt als der Bereich rund um die Wohnbebauung, wird der kleine bepflanzte Platz Treppen erhalten, die beleuchtet sind und laut Amtsleiter Wingels für eine optische Aufwertung sorgen.

Die Sanierung der Kölnstraße soll noch vor dem Weihnachtsgeschäft abgeschlossen sein. Nochmals bekräftigte die Stadt, dass das bereits verlegte und teils kritisierte Pflaster mit allen Interessierten, Betroffenen und Beteiligten abgesprochen wurde und seitens der Verwaltung für gut befunden wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert