Arnoldsweiler - Kölner Karnevalsgrößen feiern für den guten Zweck

Kölner Karnevalsgrößen feiern für den guten Zweck

Letzte Aktualisierung:
13752742.jpg
Kommt zum Abschied auch nach Arnoldsweiler: Räuber „Charly“ Brand. Foto: imago/Thomas Frey.

Arnoldsweiler. Die IG Arnoldsweiler Karneval und Brauchtumspflege veranstaltet am Freitag, 27. Januar, ab 19 Uhr ihre Benefiz-Kostümsitzung im Saal der Arnoldusklause zugunsten des Förderkreises „Hilfe für krebskranke Kinder“ aus Aachen.

Der Förderkreis unterstützt Patienten, die in der Uniklinik Aachen (Klinik für Kinder- und Jugendmedizin) behandelt werden, und deren Familien. Zusätzlich zu den Beratungen im Umgang mit Ämtern, Kindergärten und Schulen finden regelmäßige Informationsabende statt. Mit einem mobilen Pflegedienst und der finanziellen Unterstützung von Kur- und Ferienmaßnahmen hilft der Verein direkt den betroffenen Familien. In der kinderonkologischen Station werden fortlaufend neue Projekte realisiert, die das Umfeld der kleinen Patienten verbessern.

Als Sylvia Hölzer und Heinz-Gert Sester, die die Veranstaltung organisieren, vor mehr als einem Jahr bei den Spitzenkräften des Kölner Karnevals anfragten, ließen sich diese nicht lange bitten, um den guten Zweck zu unterstützen.

Das Programm stand innerhalb weniger Stunden, weil alle von der Idee zur Benefiz-Sitzung begeistert waren. So haben unter anderem Marita Köllner („Et fussich Julche“), Boore, Kolibris, Bremsklötz, Die Jungen Trompeter, Fred van Halen mit seinem gefiederten Freund „Aky“, Domhätzjer und Big Maggas ihre Teilnahme zugesagt. Als wohl absoluter Höhepunkt des Abends geben sich De Räuber – letztmalig mit „Charly“ Brand an der Spitze – die Ehre. Als Schirmherr der Veranstaltung sagte Dürens Landrat Wolfgang Spelthahn zu.

Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird an den Förderkreis gespendet. Karten zu 29 Euro gibt es im Hotel & Restaurant Arnoldusklause, Arnoldusstraße 50 in Arnoldsweiler. Kartenreservierung: Telefon 02421/990 5550.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert