Knapp 400 Liter Blut gespendet

Von: bel
Letzte Aktualisierung:
12090300.jpg
Bürgermeister Dr. Timo Czech (r.) ehrte – assistiert von Elfriede Kempkes, Blutspendebeauftragte des DRK Kreis Düren (2.v.r.) – im Rathaus Nörvenich Männer und Frauen für ihr unermüdliches Blutspenden. Foto: bel

Nörvenich. „Meine Damen und Herren, es ist mir ein Herzensanliegen, dass Sie etwas für andere Menschen tun“, drückte der Nörvenicher Bürgermeister Timo Czech vor der versammelten Schar der Blutspender seinen Dank aus. Zusammen hatten diese Männer und Frauen 387,5 Liter Blut im Laufe der Jahre gespendet.

„Bei Ihrem Tun geht es um Leben und Tod“, fuhr Czech fort. Selbstlos dächten sie an ihre Mitmenschen.

Der Bürgermeister konnte auch aus eigener Erfahrung über das Blutspenden berichten. Als 18-jährige Bundeswehrsoldaten hatten er und viele Kameraden zum ersten Mal unter dem Anreiz „Wer Freitag frei haben will, geht Blut spenden“, jeweils 500 Milliliter des Lebenssaftes abgegeben. Erst später sei ihm bewusstgeworden, welche gesellschaftliche Aufgabe das Blutspenden hat. Czech bedankte sich für den Einsatz der Männer und Frauen und bat sie, Botschafter für das Blutspenden und alle Ehrenämter zu sein.

Elfriede Kempkes, Blutspendebeauftragte des DRK-Kreisverbandes Düren, gab den Dank derjenigen weiter, die das Blut erhalten haben.

Für 25-maliges Spenden wurden geehrt: Silke Hetzel-Marquard, Anja Eilers, Christian Manfred Niehoff, Birgit Oepen-Barthel, Katharina Uhlemann, Heinrich Kenner, Kornelia Quarten.

50-mal spendeten ihren Lebenssaft: Eberhard Nohr, Birgit Engelbert, Katharina Merz, Andreas Kranz. Volle

100-mal spendeten Josef Berger, Franz Johann Ohrem und Klaus Schmitt ihr Blut. Den Spendenrekord mit 125-maligem Spenden hielt bei dieser Spenderehrung Herbert Johnen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert