Klingen im Klettergerüst: Suche nach dem Täter

Von: Sarah Maria Berners
Letzte Aktualisierung:
klinge düren
Rasiermesserscharf: eine der in ein Spielgerät gesteckten Klingen. Foto: DSB

Düren. Willi Katterbach sorgt beim Dürener Servicebetrieb dafür, dass auf den Spielplätzen alles in Ordnung ist. Am Dienstag eilte er zum Spielplatz im Volkspark in Rölsdorf. Ein Anrufer hatte gemeldet, dass Rasierklingen in den Spielgeräten stecken würden. Also machte Willi Katterbach sich auf den Weg.

Auf dem Spielplatz angekommen, stellte er erschrocken fest: Der Unbekannte hat sechs Teppichmesserklingen an verschiedenen Stellen in die Holzrillen der Spielgeräte gesteckt. Katterbach fand die Klingen zum Beispiel im Holzpfeiler eines Spielgerätes.

Bei dem Versuch, eine der Klingen zu entfernen, hat er sich nach Angaben des DSB an der Hand verletzt und blutete stark: Während er die eine Klinge beiseite schuf, hatte er eine weitere Klinge übersehen.

„Das Unfassbare ist, dass die Rasierklingen so angebracht waren, dass spielende Kinder mit schlimmsten Schnittverletzungen rechnen müssten, wäre die Klingen nicht entdeckt und entfernt worden“, sagt Willi Katterbach, der als Abteilungsleiter für die Spielplätze zuständig ist. Er und seine Mitarbeiter sind entsetzt, dass ein Mensch auf so eine „kranke Idee“ kommt.

Der DSB nimmt alle Spielplätze einmal pro Woche genau unter die Lupe. Von nun an werden die Mitarbeiter nicht nur in Rölsdorf verstärkt auf Klingen in den Spielgeräten achten. Bürger können sich an 02421/94340 wenden.

Der DSB hat Anzeige erstattet und setzt eine Belohnung von 300 Euro auf Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen. Die Kriminalpolizei hat wegen des Verdachts der Körperverletzung bereits die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich an die Leitstelle der Polizei unter 02421/9496425 zu wenden.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert