Kletterwald: Der Beschluss muss wiederholt werden

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:
Kletterwald
Der Beschluss über das Projekt Kletterwald muss wiederholt werden. Symbolfoto: Arne Dedert/dpa

Nideggen. Die Bauausschussitzung in der Stadt Nideggen am Dienstag, in der unter anderem über das Projekt Kletterwald entschieden worden war, muss wiederholt werden. Wie Bürgermeister Marco Schmunkamp am Donnerstag bestätigte, war er gezwungen, alle Beschlüsse zu beanstanden.

Der Grund: An der Sitzung hat für die CDU ein Vertreter teilgenommen, der für diesen Ausschuss bei der Wahl der Ausschussmitglieder gar nicht benannt worden war. Schmunkamp: „Das ist mir sehr peinlich, zumal wir vom Ausschussvorsitzenden der CDU vor der Sitzung extra noch gefragt worden waren, ob der Vertreter teilnehmen darf.“

Der hatte zwar die notwendige Verpflichtungserkärung unterschrieben, stand aber eben nicht auf der Vertreterliste. Am kommenden Dienstag, 19 Uhr, sollen die Beschlüsse nun erneut gefasst werden. Schmunkamp: „Die Mehrheit bei den Beschlüssen war eindeutig. Ich gehe davon aus, dass wir die Themen nicht erneut diskutieren müssen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert