Bilstein - Kleinode von großer Schönheit

Kleinode von großer Schönheit

Letzte Aktualisierung:
ave14_bu
Eine außergewöhnlich schöne CD mit Ave-Maria-Kompositionen hat die Sopranistin Natalia Schmidt aufgenommen. Foto: Koizlik

Bilstein. „Ave Maria”, so lautet nach dem Lukas-Evangelium die Rede des Erzengels Gabriel an Maria. Dieser Engels-Gruß hat die europäischen Komponisten zu immer neuen Werken angeregt. Eine der herausragenden Sopranistinnen der Region, Natalia Schmidt, hat jetzt 18 Ave-Maria-Kompositionen auf eine CD gebannt - sakrale musikalische Kleinode von großer Schönheit.

Die Sängerin verfügt über eine sehr schöne Stimme, die Beweglichkeit, Fülle und Klarheit verbindet. Zusätzliche Farbe bringt das Klavier in diese erlesene Musik, das von Jürgen Reimann gespielt wird. So legen die beiden Künstler sensible, nuancenreiche Interpretationen von großer Transparenz vor.

Der spannungsreiche musikalische Bogen reicht von Hildegard von Bingen über die bekannte Darstellung von Bach-Gounod, der Komposition von Franz Schubert bis hin zu einer musikalischen Max-Reger-Darstellung. „Insgesamt gibt es etwa 30 Ave-Maria-Kompositionen”, erzählt sie Sängerin im Gespräch. Die schönsten habe sie für diese CD ausgesucht. Die hiesigen Musikfreunde erinnern sich gern an ihre Konzerte in Langerwehe, Nideggen und Heimbach, in dem sie das Programm der CD teilweise vorgestellt hat.

Natalia Schmidt ist in Sofia (Bulgarien) geboren worden. An der dortigen Musikhochschule wurde sie mit Auszeichnung zur Konzertpianistin ausgebildet. Während ihres Studiums wurde ihre Stimme entdeckt. „Gott gibt die Stimme nicht als Geschenk, das ist eine Verpflichtung”, hat ihr damals eine Stimmbildnerin mit auf den Weg gegeben.

Zur Zeit ist Natalia Schmidt als Leiterin des Romchores und der Singgemeinschaft Mariaweiler aktiv. Außerdem arbeitet sie mit an einem Projekt des Sängerkreises Düren, der die „Carmina Burana” von Carl Orff zum 100-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr aufführen wird.

Den Freunden der geistlichen Musik kann die Ave-Maria-CD sehr empfohlen werden. Sie ist in einem Studio in Köln aufgenommen worden und kann bei der Dürener Firma Gunkel (Wirtelstraße 28), im Sekretariat der Musikschule Düren (Tivolistraße 1) und im Dritte-Welt-Laden der Evangelischen Gemeinde zu Düren (Phillipstraße 4) erworben werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert