Düren - Klangvolle Reise zum Mond und wieder zurück

Klangvolle Reise zum Mond und wieder zurück

Letzte Aktualisierung:

Düren. Mit einer gewaltigen Eröffnungsfanfare aus „Eine feste Burg” empfing die Brass Band Düren unter der Leitung von Martin Schädlich etwa 450 Besucher im Haus der Stadt. Im weiteren Verlauf griff das Werk den berühmten Kirchenchoral „Eine feste Burg ist unser Gott” auf, zunächst ganz inniglich und leise, später triumphierend.

So konnte die Brass Band Düren direkt im Eröffnungsstück den warmen, aber gleichzeitig gewaltigen Klang der Choral-Musik der Brass-Band-Tradition präsentieren.

Anschließend zeigte Claudia Meures als Solisten auf dem Saxophon, dass Holz- und Blechbläser sich sehr gut ergänzen können und begeisterte mit dem Solopart der Ballade von H. Tomasi. Im Original als Solo für Altsaxophon und Sinfonieorchester, wurde es von Johannes Meures für die Brass Band Düren arrangiert.

Locker leicht ging es mit der „Fledermaus” von Strauss im Programm weiter, bevor anschließend die anspruchsvolle Originalkompositionen für Brass Band „Lake of the Moon” dargeboten wurde. Dieses Werk schilderte in musikalischen Bildern die Legende der Wanderung der Azteken in ihre eigentliche Heimat in Mittelamerika.

Der zweite Teil wurde mit dem feurigen spanischen „La boda de Louis Alonso” eröffnet und mit „Dark Side of the Moon” fortgesetzt. Bei diese Originalkompositionen wurde durch entsprechende Dunkelheit im Saal die passende Atmosphäre für die Reise zu der dunklen Seite des Mondes erzeugt. Vom Mond ging es für die Zuhörer zurück auf die Erde in die Tiefen eines Jazzkellers.

Dort erwartete sie die Brass Band Düren und das Saxophonquartett „Ensemble Carambolage” aus Köln mit einem bravourösen Glenn Miller Medley. Nach „Klezmer Carnival” von Philip Sparke wurde zum Abschluss des Konzerts mit „A Braveheart Suite” noch einmal die Phantasie des Publikums angeregt, um sich die Geschichte des gleichnamigen Films vorzustellen.

Nach der traumhaften Zugabe „Réve” mit dem Ensemble Carambolage und der lockeren Hawai-5-0-Titelmelodie wurden die Zuhörer nach Hause entlassen.

Die Brass Band Düren nimmt vom 21. bis 23. Mai 2010 an der dritten deutschen Brass Band Meisterschaft in der Duisburger Mercatorhalle teil. Interessierte Leute haben die Möglichkeit, im von der Dürener Kreisbahn bereitgestellten Fan-Bus zur Meisterschaft zu reisen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert