Kita „Lolly-Pop“ zieht in die Nordschule

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Düren. Der Jugendhilfeausschuss hat sich für einen Umzug des Awo-Kindergartens „Lolly-Pop“ von der „Alten Jülicher Straße“ in die Räume der Nordschule ausgesprochen.

Grund sind erhebliche Mängel in puncto Brandschutz, deren Beseitigung rund 300.000 Euro kosten würde.

Mit dem Umzug in die Nordschule soll die Kita um eine dritte Gruppe erweitert werden, darüber hinaus soll perspektivisch auch die Einrichtung einer vierten Gruppe möglich gemacht werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert