Hambach - Kindersitzung der KG „Böschremmele“: Minijecke feiern mit Tabaluga

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Kindersitzung der KG „Böschremmele“: Minijecke feiern mit Tabaluga

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
11646257.jpg
Tanzmariechen Lea Sieben von den „Böschremmele“ wurde begeistert vom Publikum empfangen. Foto: Hendrik Buch

Hambach. Da wurden die Kinderaugen größer, als eine lebensgroße Variante des grünen TV-Drachens „Tabaluga“ auf die Bühne der Kindersitzung der KG „Böschremmele“ spazierte. Seite an Seite mit Kinderpräsident Jonas Schnitzler eröffnete der grüngelbe Feuerspeier die Sitzung im Festzelt am Hambacher Hof.

Später am Nachmittag sollte er nochmals auf die Bühne zurückkehren und mit einem kurzen Programm zur närrischen Sitzung beitragen. Neben dem Drachen boten die „Böschremmele“ den kleinen Jecken einiges. So erfreuten aus den Reihen der KG die jungen Showtänzer der „Ellbachspatzen“ das Publikum ebenso wie Mariechen Lea Sieben.

Auch die vereinseigenen „Ellbachfunken“ und „Girls United“ wussten zu begeistern. Mit zwei umjubelten Tänzen steuerten die Kinder des Kindergartens aus Hambach nicht weniger zum Gelingen der Sitzung bei.

Geballtes Talent

Daneben konnten die Hambacher zahlreiche Gäste auf der stimmungsvoll vom Jugendelferrat geschmückten Bühne begrüßen. Die „Kreechelberger Funken“ aus Schlich hatten ihren Kinderprinzen Kai I. (Reinartz) mitgebracht. Die TSG der KGs aus Niederzier und Oberzier ließ gleich mit drei Tänzen die Bühne krachen.

Nicht weniger erfolgreich waren die Auftritte der „Strohmänner“ Selgersdorf, der KG „Gemütlichkeit“ aus Kerpen, der „Grieläächer“ Ellen sowie der Frenzer „Burgnarren“ und der „Fidele Brüder“ aus Koslar. Alle brachten sie ihren kleinen Karnevalsnachwuchs auf die Bühne, der sein geballtes Talent unter Beweis zu stellen wusste.

Weiter geht das karnevalistische Programm in Hambach bereits am kommenden Freitag mit dem „Dämmerschoppen“ am gleichen Ort.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert