Kinder stürmen neugestalteten Spielplatz

Letzte Aktualisierung:
13230503.jpg
Die Jungen und Mädchen, die im Bereich der Pfarrer-Ginnen-Straße in Düren wohnen, freuten sich über die neuen Spielmöglichkeiten auf ihrem Spielplatz.

Düren. „Gefällt euch das?“, wollte Bürgermeister Paul Larue (CDU) von den Kindern der Pfarrer-Ginnen-Straße wissen, die gekommen waren, um ihren neu gestalteten Spielplatz in Besitz zu nehmen. Die Antwort war ein lautes und entschiedenes „Ja!“ der Kinder, die umgehend nach der feierlichen Eröffnung die neuen Spielmöglichkeiten erstürmten.

Diese bestehen aus einem Dreifachreck und einer Kletterkombination, die in einer Sandfläche stehen. Eine Vogelnestschaukel wird noch kommen, versprach Sabine Wagner vom Spielpädagogischen Dienst der Stadt Düren. Mit Kornelia Giesen vom Amt für Tiefbau und Grünflächen hatte sie im Vorfeld die Anregungen und Wünsche der Kinder und ihrer Eltern gesammelt, die in die Gestaltung des Spielplatzes mit eingeflossen sind.

So wird die Sandfläche ergänzt von einer Rollrasenfläche, auf der eine Picknick-Garnitur für die Kleinsten Platz finden wird, sobald der Rasen gut angewachsen und belastbar ist. Auch für die Erwachsenen gibt es Sitzgelegenheiten. Schattenspendende Bäume und eine Hecke, kündigte Kornelia Giesen an, werden demnächst gepflanzt.

„Das ist es aber auch wert“

Larue ließ die Kinder bei der Einweihung raten, was so ein Spielplatz kostet. Die meisten lagen mit ihren Schätzungen unter den 70.000 Euro, die in diese Spielplatzgestaltung investiert wurden. „Allein der Grundausbau, also die Fläche so herzurichten, damit Geräte darauf gebaut werden können, hat 40.000 Euro gekostet“, erläuterte der Bürgermeister. „Die Spielgeräte kosteten knapp 30.000 Euro. Das ist die Sache aber auch wert.“

Sabine Wagner schloss einen Appell an, mit dem Spielplatz sorgfältig umzugehen. Dass der Spielplatz den Anwohnern am Herzen liegt, bewiesen Spielplatznachbarn, die spontan den neuen Rollrasen wässerten. Spielplatzpatin Gül Dinc, die viel dazu beigetragen hat, dass der Spielplatz auf der Brache Gestalt annahm, ist Ansprechpartnerin für Kinder und Eltern vor Ort.

Für die Zusammenarbeit mit Eltern, Verwaltung und Spielplatzpatin gab es ein dickes Lob vom Bezirksausschussvorsitzenden Roland Kulig. „Ich freue mich für die Kinder“, sagte Hermann Josef Geuenich, stellvertretender Vorsitzender des Schulausschusses, und wünschte allen viel Spaß auf dem Spielplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert