Keß wirft Fritsch „Diktion wie die braune Brühe” vor

Von: sis
Letzte Aktualisierung:

Nideggen. Sechs Anträge haben die Menschen für Nideggen (MfN) in der jüngsten Ratssitzung gestellt. Sechs Mal argumentierte Fraktionsvorsitzender Erwin Fritsch am Dienstagabend teilweise gegen energischen Widerspruch. Die übrigen Fraktionen lehnten die Wünsche der MfN-Fraktion ab.

Beim sechsten Antrag äußerte sich der SPD-Fraktionsvorsitzende drastisch: „Ich möchte feststellen”, sagte Wolf Dieter Keß, „dass sich die Menschen für Nideggen und insbesondere Herr Fritsch der gleichen Diktion bedienen wie die braune Brühe. Das ist unerträglich.”

Gemurmel und Gelächter waren die Folge, aber auch energische Wortmeldungen. „Das ist nicht die Meinung der SPD”, riefen die Schmidter Genossen Eduard Müllejans und Jochen Erler. Und der von Keß attackierte Fritsch erwiderte erregt: „Mein Vater war ein anerkannter Antifaschist.” Gegenüber unserer Zeitung erklärte Fritsch später, dass seine Familie von Anfang an gegen den Nationalsozialismus gewesen sein: „Und auch heute haben wir nichts mit diesem am Hut.”

Fritsch verlangte die wörtliche Protokollierung der Keßchen Äußerung. Bürgermeisterin Margit Göckemeyer rief zur Mäßigung auf. Zuvor hatte der Stadt gegen den Willen der MfN-Fraktion beschlossen, das Thema Sicherung der Stadtmauer zunächst im zuständigen Ausschuss zu behandeln.

Die MfN wollten die unverzügliche Sicherung der Stadtmauer. Die Mehrheit lehnte einen MfN-Antrag zu den Abwassergebühren ab, setzte den Antrag zu den Öffnungszeiten der Verwaltung wegen Unzuständigkeit ab, legte sich nicht auf 19 Uhr dienstags als Sitzungsbeginn fest, lehnte die MfN-Forderung nach Billigung von Sitzungsniederschriften genauso ab wie die Aufnahme von Tischvorlagen und visuellen Präsentationen in den öffentlichen Sitzungsdienst der Stadt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert