Keine Vergewaltigung: Landgericht Aachen spricht 26-Jährigen frei

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Kreuzau. Damit hatte der Angeklagte Karzan R. wohl kaum gerechnet. Nach einer viertägigen Hauptverhandlung vor dem Aachener Landgericht sprach das Gericht den 26-jährigen Flüchtling aus einer Unterkunft in Düren-Kreuzau vom Vorwurf der Vergewaltigung eines Mitbewohners frei.

Nicht eindeutig genug, so der Vorsitzende Richter Markus Vogt am Montagnachmittag, sei die Beweislage in diesem Fall gewesen, um den Angeklagten zweifelsfrei zu verurteilen. Angeklagt wurde Karzan R., weil er am 29. Juni 2016 einen auf seinem Flur anwesenden Mitbewohner gegen seinen Willen aufs Bett gedrückt und anal vergewaltigt haben soll.

Zunächst geleugnet

Das Opfer, ein transsexuell orientierter Mann aus Bangladesch, hatte sich an die Polizei gewandt und Karzan R. angezeigt. Der wiederum leugnete zunächst, überhaupt Sex mit dem Mitbewohner gehabt zu haben, bis eine DNA-Analyse zweifelsfrei das Gegenteil belegte. Erst da habe er eingestanden, sexuell aktiv mit dem Mann gewesen zu sein, der Geschlechtsverkehr sei aber einvernehmlich gewesen.

Widersprechende Aussagen

Richter Markus Vogt begründete nun das Urteil der Kammer mit den sich im Laufe der Beweisaufnahme mehrfach widersprechenden Einlassungen des vermeintlichen Opfers vor der Polizei und letztlich dann in der Hauptverhandlung vor dem Landgericht. Die Aussage des angeblichen Opfers reiche nicht so weit, als dass zweifelsfrei eine Unschuld des Angeklagten ausgeschlossen werden könne.

Der Angeklagte wurde freigelassen und wird für das halbe Jahr Untersuchungshaft nun entschädigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert